Produkt
secunet monitor KRITIS

System zur Angriffserkennung für KRITIS-Unternehmen

Cyberangriffe zuverlässig erkennen und optimiert an das BSI melden
secunet monitor KRITIS ist die passive und rückwirkungsfreie Monitoring-Lösung zur signatur- und musterbasierten Angriffserkennung nach aktuellen und zukünftigen Regularien.

Konform mit regulatorischen Vorgaben 

secunet monitor KRITIS richtet sich an KRITIS-Unternehmen und berücksichtigt die Anforderungen aus der Orientierungshilfe des BSI: die signatur- und musterbasierte Angriffserkennung. In der Praxis stellt das System neben der reinen Angriffserkennung auch die für die Übermittlung von meldepflichtigen Ereignissen an das BSI erforderlichen Daten zusammen – und optimiert sie für ein Audit.

secunet monitor KRITIS fokussiert sich auf die Gesetzgebung, ist passiv und rückwirkungsfrei anwendbar, leicht zu bedienen – und damit die wohl umfassendste Lösung am Markt für IT- und OT-Infrastrukturen.

Sie möchten wissen wie Angriffserkennung gemäß IT-SiG 2.0 in der Praxis funktioniert?

Nahtlose SIEM-Integration

secunet monitor KRITIS implementiert die IDS-Funktionen zur Angriffserkennung in Netzwerken. Es bietet optional eine Sammelstelle für Logdaten, die sie aggregiert, korreliert und auswertet.

Sie haben bereits ein SIEM-System implementiert?
Dann leitet secunet monitor KRITIS die Logdaten und Events über eine Standardschnittstelle (Syslog) an das bestehende SIEM aus.

Ohne SIEM-System nutzen Sie die signatur- und musterbasierte Angriffserkennung als leichtgewichtige Lösung, um gesetzliche Anforderungen zu erfüllen. Dies ermöglicht das Speichern und Verarbeiten von Protokoll- und Protokollierungsdaten, ohne die ressourcenintensive Anschaffung.

Anforderungen an Systeme zur Angriffserkennung (SzA) gemäß IT-SiG 2.0 und Orientierungshilfe

Regularien

Paragraph 8a des BSI-Gesetzes (BSIG) verpflichtet Betreiber kritischer Infrastrukturen sowie Unternehmen im besonderen öffentlichen Interesse, seit dem 1. Mai 2023 Systeme zur Angriffserkennung einzusetzen.

Anforderungen

Protokollierung. Detektion. Reaktion. Systeme zur Angriffserkennung müssen kontinuierlich sicherheitsrelevante Ereignisse durch die Analyse protokollierter Daten erkennen und angemessen darauf reagieren.

Hilfestellung

Um Unternehmen bei der Umsetzung neuer gesetzlicher Anforderungen zu unterstützen, veröffentlichte das BSI im September 2022 eine „Orientierungshilfe zum Einsatz von Systemen zur Angriffserkennung“.

Das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 hat Auswirkungen für KRITIS-Betreiber und Unternehmen im besonderen öffentlichen Interesse. Informieren Sie sich über Pflichten und wie Sie die Anforderungen erfüllen können.

Produktmerkmale

Features

Das Systen zeichnet sich durch die passive und rückwirkungsfreie Funktionsweise in IT & OT aus und bietet Funktionalitäten, wie: globales Whitelisting, Echtzeit-Monitoring, Installationsfähigkeit in Airgapped-Umgebungen sowie Logdatensenke mit Auswertungsmöglichkeit.

Management

Für eine transparente Übersicht über wichtige KPIs stellt das System einen Managementreport bereit. Das übersichtliche Changelog gewährleistet eine sichere Dokumentation. secunet monitor KRITIS ist optimiert für MSS/SOCs sowie für die Selbstverwaltung.

Compliance

Das System unterstützt die Meldung von Sicherheitsvorfällen an das BSI sowie Audits und bindet zusätzlich externe Signaturen wie den BSI MISP Feed ein. secunet monitor KRITIS berücksichtigt dabei sowohl aktuelle als auch zukünftige Anforderungen aus der Regulatorik.

Ergänzende Produkte und Beratungsleistungen
secunet monitor KRITIS ist nur eine Komponente des umfassenden Portfolios für KRITIS-Unternehmen
Kontaktaufnahme
Haben Sie noch Fragen zu secunet monitor KRITIS?
Haben Sie noch Fragen zu secunet monitor KRITIS?

Schicken Sie uns eine Anfrage über das Kontaktformular. Wir helfen gerne weiter.

Produkt Manager
secunet Security Networks AG

Teamlead Customer Project Management
secunet Security Networks AG
Seite 1