Beratung
Datenschutzmanagement

Effektive Unterstützung beim Datenschutzmanagement

Digitalisierung, Cloud Computing, Big Data und andere moderne Technologiefelder stellen zunehmend komplexe Herausforderungen an den Datenschutz. Um Informationstechnologien rechtskonform und erfolgreich nutzen zu können, ist ein verlässliches Datenschutzmanagement für Unternehmen und Behörden eine zentrale Voraussetzung.

Datenschutzmanagement und die DSGVO


Die EU-DSGVO verfolgt einen risiko- und prozessorientierten Ansatz, um Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Daten sowie die Belastbarkeit der Systeme sicherzustellen. Zudem verlangt sie ein Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung der Wirksamkeit der Sicherheitsmaßnahmen, mit dem Ziel eine kontinuierliche Verbesserung zu erreichen. Mit einem effektiven Datenschutzmanagement können Sie den Schutz der personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen den Anforderungen der DSGVO entsprechend gewährleisten.

Was bedeutet die DSGVO und für Sie und Ihr Datenschutzmanagement?

Das Datenschutzmanagement ist ein wesentlicher Bestandteil der Geschäftsstrategie eines jeden Unternehmens. Sie müssen sicherstellen, dass Sie nicht nur die Daten Ihres Unternehmens schützen, sondern auch die Daten der Kunden, zu denen Sie durch Ihre Arbeit Zugang haben. Stellen Sie Ihr Datenschutzmanagement mit secunet auf den Prüfstand, um gemeinsam den Handlungsbedarf festzustellen und die erforderlichen Schritte sinnvoll sowie ressourcenschonend zu planen. Zudem gilt es, ein integriertes Managementsystem mit praktikablen Prozessen zu implementieren, ein Lösungskonzept zur Realisierung der Maßnahmen zu erstellen und die Dokumentations- und Nachweispflichten optimal zu erfüllen.

Die Auswirkungen der DSGVO im Überblick:

  • Gesteigerte Anforderungen hinsichtlich Organisation und Verfahren des Datenschutzes sind zu erfüllen.
  • Maßnahmen zur Datensicherheit, um über den gesamten Lebenszyklus der personenbezogenen Daten die Rechtskonformität sicherzustellen, müssen ergriffen werden.
  • Verstärkte Rechenschaftspflichten erfordern eine sehr umfangreiche Dokumentation.
  • Auftragsverarbeiter werden ebenfalls stärker in die Pflicht genommen.
  • Neben den gesetzlichen Anforderungen wachsen die öffentliche Aufmerksamkeit für den Datenschutz und die mit der Datenverarbeitung verbundenen Risiken.

Kontakt aufnehmen

Datenschutzmanagement und Synergien im Risikomanagement

Für die zahlreichen Anforderungen gewappnet ist man nur mit einem effektiven Datenschutzmanagementsystem (DSMS). Im Bestfall wird das Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) integriert, um Dopplungen, Mehraufwände und Widersprüche zu vermeiden und Synergien zu nutzen, etwa bei dem Risikomanagement, Audits, Sensibilisierungsmaßnahmen und Dokumentation. In der Anwendung hat sich eine solche Integration  bewährt, da sich die notwendigen Bestandteile beider Systeme zum Teil gleichen. Somit lässt sich das Datenschutzmanagement effizient in bestehende Prozesse einbinden.

Auch wenn die Implementierung eines Datenschutzmanagementsystems nicht explizit von der DSGVO vorgeschrieben wird, sollte es als ein essentieller Baustein der Gesamtorganisation betrachtet werden. Mit dem DSMS wird eine Reihe von Richtlinien und Verfahren, die die sichere und DSGVO-konforme Handhabung und Speicherung von Daten ermöglichen, für das gesamte Unternehmen bereitgestellt. Zudem können Sie durch Ihr Datenschutzmanagementsystem sicherstellen, dass Sie der ausgeweiteten Rechenschafts- und Nachweispflicht der DSGVO in jedem Fall nachkommen.

Datenschutz ist eine zentrale Voraussetzung für die rechtlich zulässige und erfolgreiche Nutzung von bestehenden und neuen Informationstechnologien. Die Herausforderungen werden im Zuge von Digitalisierung, Cloud Computing, Big Data etc. zunehmend komplexer und fachkundige Unterstützung umso wichtiger.

Kontaktanfrage
Haben Sie noch Fragen zum Datenschutzmanagement?
Haben Sie noch Fragen zum Datenschutzmanagement?

Schicken Sie uns eine Anfrage über das Kontaktformular. Wir helfen gerne weiter.

Seite 1
captcha