Beratung
Hoheitliche Dokumente

Die ganzheitliche Sicht auf ID-Dokumente

Für weltweite Interoperabilität, ein Höchstmaß an Sicherheit und modernere Prozesse
Elektronische Identitätsdokumente, kurz eIDs, enthalten neben den persönlichen Daten auch biometrische Informationen der Inhaber*innen, gängig sind hier das biometrische Gesichtsbild und die Fingerabdrücke. Für die spätere erfolgreiche Nutzung müssen Qualitätsanforderungen beachtet und die Daten auf dem Chip besonders geschützt werden. Dies ist in internationalen Richtlinien geregelt mit denen wir uns bestens auskennen.

Dafür stehen wir

Rundumblick

Wir haben immer die gesamte Prozesskette im Blick und wissen besser als jeder andere um die Auswirkungen einzelner Prozessschritte im Projekt. Unsere Kunden profitieren von einer reibungslosen Integration neuer Lösungen in ihre bestehenden Prozesse.

Sicherheit

Als IT-Sicherheitsexperten und Spezialisten für Hochsicherheitslösungen verknüpfen wir Biometrie mit anderen relevanten Sicherheitstechnologien und -themen. Wir optimieren Ihre Systeme so in puncto Sicherheit und Wirtschaftlichkeit.

Wirtschaftlichkeit

Wir arbeiten bedarfsorientiert und unsere Kalkulationen sind zuverlässig. Ob fertige Lösungsbausteine, die Entwicklung individueller Softwarekomponenten oder eine fundierte technische Beratung – wir stehen für eine präzise, passgenaue Umsetzung Ihrer Anforderungen.

Qualität

Wir arbeiten aktiv in den internationalen Standardisierungsgremien mit, die weltweit Maßstäbe setzen. Das daraus resultierende Know-how bringen wir in unsere Kundenprojekte und Lösungen ein. Sie erhalten bewährte Lösungen, die zugleich immer die neuesten Standards abdecken.

1.000.000.000 ePässe
waren Mitte 2019 schätzungsweise im Umlauf. Zu diesem Zeitpunkt hatten mehr als 150 Staaten damit begonnen, elektronische Reisepässe auszustellen. Es ist zu erwarten, dass damit einhergehend die Passagierprozesse an Grenzen und Flughäfen in immer schnellerem Tempo einfacher, sicherer und smarter werden.

Warum beraten lassen?

Die Ergänzung der etablierten optischen Sicherheitsmerkmale durch die elektronische Komponente hat zu einem deutlich höheren Niveau an Dokumentensicherheit und Identitätsschutz geführt. Und nicht nur das: Durch Nutzung der elektronischen Daten können unterschiedliche Anwendungen wie die polizeiliche Identitätsfeststellung oder die Grenzkontrolle automatisiert bzw. „mobilisiert“ werden. Insgesamt werden Prozesse einfacher, sicherer und schneller.

Im Umgang mit den biometrischen Daten kann man vieles richtig aber auch einiges falsch machen. Es bedarf eines ganzheitlichen Blickes auf den Lebenszyklus von Personalausweis, Reisepass, Visum & Co. Nur so ist garantiert, dass diese ID-Dokumente an Grenzen weltweit ausgelesen werden können oder in e-Government- und Zugangskontrollanwendungen einwandfrei funktionieren. Diesen ganzheitlichen Blick haben wir und teilen unser Wissen gerne mit Ihnen.

Aktuelles
Rund um Pilotierungen, neue Projekte und Produktupdates.
Folgende Produkte bieten wir für den adäquaten Umgang mit hoheitlichen Dokumenten an
Projekte und Referenzen
Hier finden Sie eine Auswahl unserer Projekthighlights.
Kontaktdaten
Newsletter Subscription
Submit
* Pflichtfelder
Kontaktanfrage
Möchten Sie sich zum Thema hoheitliche Dokumente beraten lassen?
Möchten Sie sich zum Thema hoheitliche Dokumente beraten lassen?

Schicken Sie uns eine Anfrage über das Kontaktformular. Wir helfen gerne weiter.

Seite 1