Projekt
Deutsche Lufthansa AG

Deutsche Lufthansa prüft Reisedokumente an internationalen Hotspots mit mobilem Prüfsystem von secunet

secunet hat für die Deutsche Lufthansa ein automatisiertes, mobiles Prüfsystem für Reisedokumente entwickelt. Das System unterstützt die geschulten Lufthansa-Mitarbeiter*innen bei der optischen Sicherheitsprüfung von Reisedokumenten vor dem Check-in. Geprüft werden die wesentlichen Sicherheitseigenschaften der Dokumente im UV-, Infrarot- und sichtbaren Licht sowie deren Gültigkeit und Bekanntheit in der Referenzdatenbank. Gefälschte Reisedokumente von Passagieren mit Reiseziel oder Zwischenstopp Deutschland können so bereits im Ausland identifiziert und eine mögliche illegale Beförderung frühzeitig verhindert werden. Bis zur Landung werden die Dokumentendaten kurzfristig archiviert, um bei der Landung eine eindeutige Zuordnung von Reisedokumenten zu einem Passagier herzustellen - und somit eine unerlaubte Einreise nach Deutschland zu verhindern. Anschließend werden die Daten unwiderruflich gelöscht.

Sämtliche Hardware – ein Dokumentenlesegerät und ein Laptop – ist in einem robusten Koffer untergebracht und wird über eine von secunet entwickelte Prüfsoftware mit hinterlegter Dokumentendatenbank angesteuert. Das mobile System ist für die Mitarbeiter*innen von Lufthansa intuitiv bedienbar und damit absolut variabel im Einsatz. Zurzeit wird das System abwechselnd an ausländischen Flughäfen mit hohem Missbrauchspotenzial, so genannten „Hotspots“, eingesetzt. Die integrierte Middleware secunet biomiddle sorgt für zusätzliche Flexibilität: Andere Lesegeräte könnten im Bedarfsfall problemlos hinzugefügt und auch zukünftige Technologien können später noch eingebunden werden.

secunet Security Networks AG
Kurfürstenstraße 58
45138 Essen

Phone: +49 (0) 201 5454-0
E-Mail: info(at)secunet.com

Twitter | LinkedIn | Xing

© 2021 secunet Security Networks AG