Pressemitteilungen

SINA Workstations für die Bundeswehr | secunet AG

[Essen, 19. Mai 2021] Die Bundeswehr hat secunet mit der Lieferung einer größeren Anzahl von SINA Komponenten beauftragt. Die Geräte sind für die IT-Infrastruktur der Very High Readiness Joint Task Force (VJTF) der NATO bestimmt. Mit ihnen lassen sich eingestufte Daten übermitteln, bearbeiten und speichern. Die Auftragssumme beläuft sich auf einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag, ausgeliefert wird bis Ende 2021.

Die VJTF, auch als „NATO-Speerspitze“ bekannt, ist ein schnell verlegbarer Eingreifverband und Teil der NATO Response Force. Sie ist multinational aufgestellt, unter starker Beteiligung der Bundeswehr. Die VJTF befähigt die NATO, noch schneller und flexibler auf sicherheitspolitische Entwicklungen zu reagieren.

Der Auftrag umfasst mehrere hundert Exemplare der leistungsstarken SINA Workstation H R, die auf einem gehärteten Notebook basiert und für den mobilen Einsatz unter besonders rauen Betriebsbedingungen ausgelegt ist. Die zugrundeliegende Hardwareplattform ist insbesondere gegen Schock, Vibration, Staub und Feuchtigkeit geschützt und kann auch bei extremen Temperaturen betrieben werden. Darüber hinaus liefert secunet eine größere Anzahl Exemplare der hochsicheren Netzwerkkomponente SINA L3 Box H.

Die Sichere Inter-Netzwerk Architektur SINA ist eine Hochsicherheitslösung, die secunet im Auftrag des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entwickelt hat. Bei Behörden und Streitkräften ist SINA im In- und Ausland seit vielen Jahren erfolgreich im Einsatz.

Pressemitteilung herunterladen
Hier können Sie die Pressemitteilung als PDF- oder Word-Dokument herunterladen.
Kontaktanfrage
Sie haben ein Anliegen fürunseren Pressebereich?
Sie haben ein Anliegen fürunseren Pressebereich?

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Seite 1