secunet Security Networks AG schließt erstes Halbjahr 2020 sehr gut ab

Im ersten Halbjahr 2020 erzielte der secunet-Konzern Umsatzerlöse in Höhe von 113,4 Mio. Euro. Verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres (101,0 Mio. Euro) bedeutet dies eine Steigerung um 12 % oder 12,4 Mio. Euro. Der Umsatzzuwachs resultiert im Wesentlichen aus der Zunahme des Produktgeschäfts (Handelsware, Lizenzen, Wartung und Support) im Geschäftsbereich Public Sector. Der Umsatz des secunet-Konzerns im zweiten Quartal 2020 liegt mit 80,8 Mio. Euro um 20,2 Mio. Euro oder 33 % deutlich über dem Umsatz im gleichen Quartal des Vorjahres (60,6 Mio. Euro).

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des secunet-Konzerns liegt nach dem ersten Halbjahr 2020 mit 16,2 Mio. Euro um 38 % oder 4,4 Mio. Euro über dem EBIT des gleichen Vorjahreszeitraums (11,8 Mio. Euro). Das positive EBIT wurde vor allem durch die gestiegenen Produktumsätze im zweiten Quartal erzielt: Mit 16,3 Mio. Euro liegt das EBIT deutlich höher als im zweiten Quartal 2019 (9,4 Mio. Euro).

Nach Steuern ergab sich für den Zeitraum Januar bis Juni 2020 ein Konzernperiodenergebnis von 10,9 Mio. Euro verglichen mit 7,7 Mio. Euro im Vorjahr. Dies entspricht einer Steigerung um 42 % oder 3,2 Mio. Euro. Das Ergebnis pro Aktie betrug im ersten Halbjahr 2019 1,22 Euro, im laufenden ersten Halbjahr 1,71 Euro.

Zum 30. Juni 2020 betrug der Auftragsbestand des secunet-Konzerns nach IFRS 111,7 Mio. Euro nach 81,0 Mio. Euro zum Vorjahresstichtag.

„Unter den herausfordernden Bedingungen infolge der Corona-Pandemie haben wir in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2020 sehr gute Ergebnisse erzielt“, so Axel Deininger, Vorstandsvorsitzender der secunet Security Networks AG. „Gegenüber den allgemeinen Risiken aus der Corona-Epidemie überwiegen für secunet die Wachstumschancen durch den Digitalisierungsschub im Kontext der Pandemie. Diese Perspektive und der weiterhin sehr hohe Auftragsbestand lassen uns zuversichtlich auf das zweite Halbjahr blicken.“

Der Vorstand der secunet Security Networks AG bekräftigt seinen Jahresausblick 2020 für den secunet-Konzern: Unverändert erwartet er Umsatzerlöse um 270 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 48 Mio. Euro (Geschäftsjahr 2019: Umsatz 226,9 Mio. Euro, EBIT 33,2 Mio. Euro).

Der Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2020 steht unter www.secunet.com im Bereich Das Unternehmen / Investor Relations / Finanzberichte und Nachrichten zum Download bereit. Nächster Finanztermin: 4. November 2020 Veröffentlichung der Konzernquartalsmitteilung zum 30. September 2020.

 

Disclaimer

Diese Presseinformation enthält vorausschauende Aussagen. Vorausschauende Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben; sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Jede Aussage in dieser Presseinformation, die unsere Absichten, Annahmen, Erwartungen oder Vorhersagen (sowie die zugrunde liegenden Annahmen) wiedergibt, ist eine vorausschauende Aussage. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der secunet Security Networks AG derzeit zur Verfügung stehen. Vorausschauende Aussagen beziehen sich deshalb nur auf den Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse weiterzuentwickeln.


Zurück