secunet konnektor in der Version „eHealth“ für Friendly User Test zugelassen

Der secunet konnektor dient medizinischen Leistungserbringern wie Arztpraxen bereits seit Ende 2018 zur Anbindung an die TI. Künftig sind im Rahmen der TI medizinische Anwendungen wie der Notfalldatensatz, der elektronische Medikationsplan oder die Kommunikation zwischen Leistungserbringern geplant. Um diese nutzen zu können, benötigen die Leistungserbringer Konnektoren in der Version „eHealth“. Der secunet konnektor ist bereits für diese Version vorbereitet. Das Online-Upgrade auf den eHealth Konnektor kann nach dessen Zulassung eingespielt und per Lizenz freigeschaltet werden. Das gilt sowohl für den secunet konnektor für Arztpraxen (Einboxkonnektor) als auch für den secunet konnektor für Rechenzentren, der in Krankenhäusern und großen Apotheken zum Einsatz kommt. Das Software-Upgrade wird zur Verfügung stehen, sobald der Feldtest abgeschlossen ist und die vollständige Zulassung der gematik vorliegt.

secunet hat den secunet konnektor in seinen beiden Bauformen gemeinsam mit eHealthExperts entwickelt. Es handelt sich um die einzige eigeninitiierte Umsetzung von TI-Konnektoren am Markt. Der secunet konnektor zielt darauf ab, über die technischen Vorgaben hinaus auch den Ansprüchen der Kunden an Nutzbarkeit und Benutzerfreundlichkeit gerecht zu werden.


Zurück