Eine ideale Verbindung

Der secunet safe surfer SINA kombiniert die beiden Sicherheitstechnologien secunet safe surfer und SINA Workstation. Dabei ist das safe surfer SINA Quarantäne-System als Gastsystem für die SINA Workstation verfügbar, und die SINA Architektur sorgt für eine sichere Trennung und Kommunikation zwischen dem Quarantäne- und dem sensiblen Arbeitsplatzsystem. Über den Kanal zwischen den beiden Gastsystemen werden, wie es das ReCoBS- Prinzip vorsieht, ausschließlich Bild- und Tondaten übertragen. Das Öffnen des Browserfensters über die ReCoBS-Anwendung unterscheidet sich für den Anwender nicht von einer lokalen Browsernutzung, so dass er sein bisheriges Nutzungsverhalten nicht verändern muss.

Anders als bei vollständig isolierten Internet-PCs oder virtuellen Surfumgebungen kann der Nutzer über eine Datenschleuse fexibel und sicher alle üblichen Browserfunktionen, etwa Downloads, Druckerzeugnisse und Uploads, wie gewohnt nutzen. Über den zentralen ReCoBS-Admin-Server lassen sich die Sicherheitsfunktionen einfach über ein mit dem Verzeichnisdienst gekoppeltes Rollenkonzept feingranular nach Anwenderbedürfnissen konfigurieren. Das Quarantäne-System wird mit jedem Neustart bereinigt, es startet zudem von einem unveränderlichen Systemimage und ist somit nicht manipulierbar. Trotzdem werden die Nutzereinstellungen – wie etwa Bookmarks – synchronisiert und stehen dem Anwender immer zur Verfügung.