secunet und Mellanox entwickeln hochperformante Layer 3 Verschlüsselung

Presse

Durch eine Lastverteilung vom Hauptprozessor auf den Netzwerkadapter werden Durchsatzraten erreicht, die die bisherige Leistung einer SINA L3 Box S um den Faktor 20 steigern können. Der Mellanox Innova IPsec Netzwerkadapter erfüllt den steigenden Bedarf nach Sicherheit und „encryption by default“, unterstützt integrierte Krypto- und Sicherheitsprotokolle bei der Verschlüsselung von Daten und spart dabei wertvolle Prozessorzeit.

Auf der CeBIT zeigt secunet aktuell ein Testsystem mit einem Prototypen, der bereits 200 GBit/s Durchsatz erreicht. Besonders Netzwerke mit großen Datenmengen und Rechenzentren werden von der neuen Lösung profitieren. Im Zuge der gemeinsamen Entwicklungsarbeit von secunet und Mellanox wurde der Innova Netzwerkadapter in den LINUX Kernel integriert.

secunet kombiniert seine 20-jährige Erfahrung im Bereich IT-Sicherheit mit der Innovationskraft des israelischen Halbleiterherstellers Mellanox, der seit über 18 Jahren Hochgeschwindigkeitskomponenten für anspruchsvolle Netzwerke liefert.

„secunet folgt mit dieser gemeinsamen Entwicklung den Empfehlungen des Bundesministeriums des Innern, des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik und des Bundesministeriums der Verteidigung, internationale Partnerschaften auch im Bereich der Hochsicherheit auszubauen“, erklärt Dr. Rainer Baumgart, CEO secunet Security Networks AG, die Zusammenarbeit mit Mellanox.

„Das exponentielle Wachstum an Daten und der steigende Bedarf an sicheren Informationen, mit der gleichzeitigen Fähigkeit Daten auf dem Weg zwischen Datenzentren zu schützen, erfordert hochskalierbare und effiziente Verbindungslösungen“, sagt Eyal Waldman, Präsident und CEO von Mellanox Technologies. „Die Bündelung der Cybersicherheitskompetenzen der secunet und der Mellanox bilden die Grundlage für neue Lösungen im IT-Sicherheitsumfeld.“


Zurück zu allen Meldungen