secunet Security Networks AG schließt Geschäftsjahr 2017 mit Rekordergebnis ab

Der secunet-Konzern konnte auch im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2017 sein nachhaltiges Wachstum fortsetzen: Nach vorläufigen Berechnungen sind die Geschäftszahlen aus 2016 deutlich übertroffen worden. Damit hat die Gesellschaft erneut und zum vierten Mal in Folge Rekordergebnisse erzielt. Die Umsätze im secunet-Konzern erreichten eine Höhe von 158,3 Mio. Euro und stiegen damit gegenüber dem Vorjahr (115,7 Mio. Euro) um 37 %. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern betrug 23,5 Mio. Euro, eine Verbesserung um 72 % gegenüber dem Jahr 2016 (13,7 Mio. Euro).

Verstärkte Beschaffungen zum Jahresende führten bereits in der Vergangenheit zu einem hohen Beitrag des vierten Quartals: Dies war auch 2017 der Fall. Im vierten Quartal 2017 erwirtschaftete der secunet-Konzern Umsatzerlöse in Höhe von 65,6 Mio. Euro (Vorjahresquartal 46,5 Mio. Euro) und ein EBIT von 13,3 Mio. Euro (Q4 des Vorjahres 8,9 Mio. Euro).

"Unsere Strategie der Konzentration auf hochwertige und vertrauenswürdige Cyber Security Lösungen zahlt sich nachhaltig aus - das hervorragende Ergebnis des Jahres 2017 belegt dies abermals eindrucksvoll", so Dr. Rainer Baumgart, Vorstandsvorsitzender der secunet Security Networks AG. "IT-Sicherheit ist eine wesentliche Voraussetzung für das weitere Fortschreiten der Digitalisierung. Daher gehen wir davon aus, dass die Nachfrage hoch bleibt und langfristiges Wachstum unterstützt." Mehr Informationen unter www.secunet.com. Nächster Finanztermin: 22. März 2018 Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2017 und des Geschäftsberichts.


Zurück zu allen Meldungen