secunet ordnet Auslandsaktivitäten

[Essen, 17. Dezember 2010] Die secunet Security Networks AG ordnet ihre Auslandsaktivitäten: In Zukunft soll das Auslandsgeschäft vornehmlich über den leistungsfähigen Auslandsvertrieb oder über lokale Partner erfolgen. Eigene Tochtergesellschaften im Ausland werden als Basis für geschäftliche Aktivitäten nicht mehr genutzt. Als Folge dieser strategischen Entscheidung wird die secunet AG den Geschäftsbetrieb ihrer Tochtergesellschaften secunet s.r.o. in der Tschechischen Republik und secunet SwissIT in der Schweiz einstellen. Die Gesellschaften sollen im Jahr 2011 in die Liquidation gehen. Die Betreuung der Kunden von secunet in der Schweiz und der Tschechischen Republik wird in Zukunft von secunet aus Deutschland oder von Partnergesellschaften in den jeweiligen Ländern übernommen.
"Unsere Auslandsaktivitäten haben in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen und sollen noch weiter verstärkt werden. Das bisherige Wachstum war allerdings mehrheitlich durch den von Deutschland aus operierenden Auslandsvertrieb und lokale Partner getrieben", so Dr. Rainer Baumgart, Vorstandsvorsitzender der secunet AG. "Unter Effizienzgesichtspunkten ist es daher folgerichtig, auf die eigenen Auslandsgesellschaften zu verzichten. Unser Bereich International Sales sowie die lokalen Partner sind in den Zielländern ausgezeichnet vernetzt: Sie werden das zukünftige Wachstum des Auslandsgeschäfts stützen."


Zurück zu allen Meldungen