secunet baut zentrale Zertifizierungsinstanz für Bundespolizei auf

Die elektronisch gespeicherten Daten in aktuellen Identitätsdokumenten, wie zum Beispiel dem neuen Personalausweis, sind durch technische Maßnahmen vor unbefugtem Zugriff geschützt. Damit Grenzbeamte an den Kontrollstellen auf die Daten zugreifen können, müssen ihre Lesegeräte mit digitalen Zertifikaten ausgestattet sein, die von der Bundespolizei ausgegeben werden. secunet wurde nun beauftragt, die erforderliche Zertifizierungsinstanz DVCA, die diese Zertifikate erstellt, aufzubauen.

Die durch die DVCA erstellten Zertifikate werden an das Terminal Control Center (TCC) übermittelt. Das TCC führt die kryptografischen Funktionen und das Schlüsselmanagement für die angeschlossenen Grenzkontrollstellen sowie die teilautomatisierte Grenzkontrolle EasyPASS am Flughafen Frankfurt durch.

secunet realisierte bereits das Terminal Control Center im Auftrag des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik und entwickelte eine Grenzkontrollanwendung zum Auslesen von elektronischen Identitätsdokumenten an den deutschen Grenzen. Damit hat secunet wesentliche Teile der deutschen Grenzkontrollinfrastruktur für elektronische Identitätsdokumente entwickelt und implementiert.


Zurück zu allen Meldungen