secunet und priv-ID verkünden globale Zusammenarbeit

secunet hat mit secunet biomiddle und dem Golden Reader Tool Platinum Edition zwei Produkte im Portfolio, die gemeinsam mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik entwickelt wurden. Sie sind international erprobt, weit verbreitet und kommen bei der Entwicklung von Biometrie-Applikationen zum Einsatz. Dabei reicht die Bandbreite von eIDs bis zu biometrischen Bezahlsystemen.

Die BioHash©-Lösung von priv-ID ist ab sofort in secunet biomiddle und dem Golden Reader Tool Platinum Edition integriert. priv-ID BioHASH© erlaubt die sichere Verifikation von biometrischen Merkmalen. Die Kombination der Anwendungen von secunet und priv-ID bietet einen erhöhten Schutz persönlicher Daten gegen Missbrauch im öffentlichen und privaten Bereich. Am 4. und 5. Mai 2010 wird priv-ID die gemeinsame Entwicklung der secunet/BioHash© eID-Lösung auf der ID World Conference in Abu Dhabi vorstellen.

In ePässen und eIDs ist es jetzt möglich, BioHASH© Fingerabdruck Daten in der frei zugänglichen DataGroup13 abzuspeichern. Dies gestattet eine biometrische Identitätsprüfung mit ePässen und eID sowohl in hoheitlichen als auch in privaten Anwendungen. BioHASH© kann als ICAO-konforme und rückwärts-kompatible Erweiterung der Extended Access Control (EAC) Schutzfunktion in ePässen und eIDs angesehen werden. Damit kann die biometrische Verifikation auch für weitere Einsatzzwecke genutzt werden. Neben der Verwendung in ePass und eID können die BioHASH© Fingerabdruckdaten auch vor unbefugtem Zugriff geschützt in einer zentralen Datenbank aufbewahrt werden. So werden datenbankgestützte Anwendungen wie zum Beispiel biometrische Bezahlsysteme in Ländern mit strengen Gesetzen zur Speicherung von biometrischen Daten möglich.

„Mit priv-ID sind wir in der Lage, unseren Kunden eine leistungsfähige Lösung anzubieten, die es ihnen erlaubt Biometrie ohne einen Kompromiss in der Datensicherheit einzusetzen“, sagt Marco Breitenstein, Leiter des Bereichs Biometrie und hoheitliche Dokumente bei secunet. „Über einen erhöhten Schutz hinaus, werden neue Einsatzszenarien für Biometrieanwendungen im öffentlichen und privaten Bereich möglich.“

„Die Kombination unserer biometrischen Lösung BioHASH© und der biometrischen Middleware secunet biomiddle stellt eine sichere und bewährte Lösung für ePässe, Identitätsdokumente und biometrische Bezahlsysteme dar“, erläutert Michiel van der Veen, CEO von priv-ID.


Zurück zu allen Meldungen