Flughafen Prag setzt auf moderne Grenzkontrolllösung von secunet

Presse

Im Flughafen Prag sind bereits seit 2011 secunet easygates – automatisierte Grenzkontrollschleusen – im Einsatz. Aufgrund der positiven Erfahrungen mit dem System wurden die Grenzkontrollspuren jetzt im sogenannten EasyGo Projekt auf 17 ausgebaut. Allein im zweiten Halbjahr 2016 nutzten 1,5 Millionen Passagiere die Vorteile der sicheren und zügigen Abfertigung über die secunet easygates.

secunet implementierte außerdem eine landesweite Document Verifying Certification Authority (DVCA) als neue Komponente des Hintergrundsystems für die Kontrolle elektronische Identitätsdokumente (eID). Die Lösung, die auf der secunet eID PKI Suite basiert, ermöglicht der tschechischen Grenzpolizei elektronische Ausweisdokumente an allen nationalen Grenzkontrollstellen umfänglich zu prüfen. Das Projekt wurde innerhalb von nur drei Monaten erfolgreich umgesetzt und die PKI Komponente dabei reibungslos in die bereits bestehende Infrastruktur integriert.

Das neue DVCA-Modul erlaubt es, Daten aus elektronischen Ausweisdokumenten auszulesen, die mit dem EAC-Protokoll geschützt sind. Dazu stellt das Modul innerhalb des Gesamtsystems über einen abgesicherten Kommunikationskanal Zertifikate für die verschiedenen Inspektionssysteme bereit. Dies sind verschiedene stationäre und mobile Systeme sowie die EasyGO Kontrollschleusen.

Die tschechische Grenzpolizei setzt ab sofort mit secunet IDkit zusätzlich eine mobile Grenzkontrolllösung ein. Die in einem Koffer integrierte Lösung unterstützt alle Funktionen einer stationären Grenzkontrolle. Zum mobilen System gehören mehrere secunet Produkte, die auch in anderen, hochsicheren Anwendungen eingesetzt werden: das mit vielen Sicherheitsmerkmalen ausgestattete hochgesicherte Notebook SINA Workstation für eine geschützte Datenverarbeitung; die biometrische Middleware secunet biomiddle für die Steuerung der integrierten Hard- und Softwarekomponenten für die Echtheitsprüfung von Dokumenten und die Verifikation biometrischer Daten im IDkit; sowie die Grenzkontrollanwendung secunet bocoa, die den Kontrollbeamten einen detaillierten Überblick zu den Ergebnissen der umfangreichen Dokumentenprüfung oder Hintergrunddatenbankanfragen gibt.


Zurück zu allen Meldungen