Kooperation zwischen secunet und Freescale bei Hochsicherheitslösungen im Automobilsektor

News/Presse

Neue Pkw verfügen mittlerweile häufig über einen Onlinezugang. Dies birgt Risiken, die in Fahrzeugen ohne solche Ausstattung nicht auftreten können. In Anbetracht dieser neuen Bedrohungen hat secunet einen zuverlässigen Schutz für Pkw-Netzwerke entwickelt: Es handelt sich dabei um die Application Control Unit (ACU). Diese Lösung erkennt Angriffe aus dem Internet und neutralisiert deren Auswirkungen. Pkw-spezifische Überwachungsfunktionen erkennen Angriffe auf Anwendungsebene und verhindern aktiv deren Eindringen in das Netzwerk des Fahrzeugs.

Durch die Kombination der Sicherheitsfunktionen der i.MX-Anwendungsprozessortechnologie von Freescale mit der ACU von secunet stehen Pkw mit Internetzugang die erforderlichen hardwareunterstützten Abwehrmaßnahmen gegen mögliche Angriffe zur Verfügung. Erstmals können OEMs unterschiedliche Sicherheitsstufen auf derselben Hardwareplattform implementieren. Die Lösung ist auch deshalb eine sichere Investition, da sie aktualisierbar ist und die Kosten für neue Sicherheitskonzepte minimiert, wenn neue Anwendungen auf den Markt kommen. OEMs steht somit die Möglichkeit offen, unabhängig von automobilen Entwicklungszyklen neue und innovative Pkw-Apps zu programmieren. 

„Die Application Control Unit von secunet hilft unseren auf Informationssicherheit bedachten Kunden bei der Integration externer Netzwerke in fahrzeuginterne Infotainment- und Telematiksysteme“, so Bernd Lienhard, Vice President und General Manager der Multimedia Applications Division von Freescale. „Freescale freut sich, dass die Application Control Unit (ACU)-Lösung von secunet für aktuelle und künftige Versionen von i.MX-Prozessoren unseren gemeinsamen Kunden zur Verfügung steht.“ 

Thomas Koelzer, Vorstandsmitglied der secunet Security Networks AG: „secunet widmet sich dem Thema Sicherheit für die neue Generation von Pkw mit Onlinezugang. Mit i.MX-Prozessoren von Freescale steht uns eine hochentwickelte Technologie zur Verfügung, die uns neue Möglichkeiten außerhalb von Softwaresicherheitslösungen eröffnet.“


Zurück zu allen Meldungen