Halbjahresstatus secunet Security Networks AG: Umsatzwachstum fortgesetzt, Ausblick bestätigt

Der secunet-Konzern erwirtschaftete von Januar bis Juni 2012 Umsatzerlöse in Höhe von 25,3 Mio. Euro – eine Steigerung um 3,6 Mio. Euro oder 17 % gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr (21,7 Mio. Euro). Die Umsatzsteigerung wird durch eine kräftige Steigerung des Dienstleistungsgeschäfts (Beratung und Entwicklung) begründet, besonders im Geschäftsbereich Business Security, der IT-Sicherheit für Unternehmen anbietet. Der in diesem Segment realisierte Umsatzzuwachs stammt aus mehreren großen Projekten im Bereich Mobile Security. Die Hardwareumsätze sind nur leicht gestiegen, die Einkünfte aus Lizenzen sind gegenüber dem Vorjahr unverändert.

secunet hat das erste Halbjahr 2012 mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von -0,8 Mio. Euro abgeschlossen. Das entspricht dem Vorjahresniveau. Maßgeblich für die Ergebnisentwicklung ist die Zunahme der Umsatzkosten. Diese sind aus zwei Gründen deutlich gestiegen: Zum einen war der Hinzuerwerb von Fremdleistungen zum Ausgleich der Spitzen in der Kapazitätsauslastung notwendig, zum anderen sind hohe, unerwartete projektbezogene Mehraufwendungen angefallen. Diese Einmaleffekte wirkten sich mit 0,6 Mio. Euro aus. Vertriebs- und Verwaltungskosten haben unterproportional zum Umsatzwachstum zugenommen.

Trotz der Einmalbelastungen verbesserte sich das Konzernergebnis für den Zeitraum Januar bis Juni von -0,6 Mio. Euro im Vorjahr auf -0,3 Mio. Euro im laufenden Jahr 2012. Das Ergebnis pro Aktie beträgt für die ersten sechs Monate 2012  -0,05 Euro; im Vorjahr waren es -0,10 Euro.

Zum 30. Juni 2012 betrug der Auftragsbestand des secunet-Konzerns 38,0 Mio. Euro. Das ist eine Steigerung um 26% gegenüber dem Vorjahreswert von 30,1 Mio. Euro. Der Auftragsbestand speist sich sowohl aus einer Vielzahl kleiner bis mittlerer Projekte als auch aus einigen großen Beauftragungen in allen Geschäftsbereichen. Letztere waren für die deutliche Steigerung des Auftragsbestands maßgeblich und werden sich noch mittelfristig positiv auf die Entwicklung des Konzernumsatzes auswirken.

„Der stark gewachsene, dauerhaft hohe Auftragsbestand ist das Ergebnis unserer erfolgreichen Vertriebsarbeit: Neben Großprojekten haben wir auch mehrere Ausschreibungen für Rahmenverträge gewonnen“, kommentiert Dr. Rainer Baumgart, Vorstandsvorsitzender der secunet Security Networks AG.

Auf Basis der zur Jahresmitte erreichten Geschäftszahlen sowie der weiterhin optimistischen Einschätzung für die zweite Jahreshälfte 2012 bestätigt der Vorstand der Gesellschaft seinen Ausblick von 60 Mio. Euro Umsatz und 5 Mio. Euro EBIT für das Jahr 2012.

Finanzberichte

Disclaimer

Diese Presseinformation enthält vorausschauende Aussagen. Vorausschauende Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben; sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Jede Aussage in dieser Presseinformation, die unsere Absichten, Annahmen, Erwartungen oder Vorhersagen (sowie die zugrunde liegenden Annahmen) wiedergibt, ist eine vorausschauende Aussage. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der secunet Security Networks AG derzeit zur Verfügung stehen. Vorausschauende Aussagen beziehen sich deshalb nur auf den Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse weiterzuentwickeln.


Zurück zu allen Meldungen