Digitalisierung im Krankenhaus – mit Sicherheit!

Digitale Infrastrukturen und moderne medizinische IT-Lösungen sollen im Krankenhaus weiter ausgebaut werden. Dazu werden die Innovations- und Krankenhausstrukturfonds mit staatlichen Förderungen fortgeführt.
Aus dem KHZG schöpfen:
Fördergelder für Zukunftsinvestitionen

 

Für Krankenhäuser, die nach der KRITIS-Verordnung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik zu den kritischen Infrastrukturen (KRITIS) gehören, gelten besondere Regelungen. Ihnen wurden in der Krankenhausstrukturfonds-Verordnung bereits vor dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) Mittel zur Verbesserung der IT-Sicherheit bereitgestellt. Das hauptsächliche Ziel der Fördertatbestände des KHZGs ist nun die Stärkung der medizinischen Versorgung – unter Einbezug von IT-Sicherheit: In jedem Fördervorhaben sind 15% für IT-Sicherheit veranschlagt. Zusätzlich gibt es für Nicht-KRITIS-Krankenhäuser einen eigenen Fördertatbestand IT-Security.

Förderungsfähige Vorhaben, die wir mit Sicherheit unterstützen

 

Unser Portfolio bedient verschiedene Fördertatbestände der IT-Sicherheit. Darüber hinaus sorgen secunet Produkte in medizinischen oder prozessualen Bereichen für eine sichere Infrastruktur der jeweiligen Gesamtlösung.

 

FÖRDERTATBESTAND 1
FÖRDERTATBESTAND 1
FÖRDERTATBESTAND 2
FÖRDERTATBESTAND 2
FÖRDERTATBESTAND 3
FÖRDERTATBESTAND 3
FÖRDERTATBESTAND 4
FÖRDERTATBESTAND 4
FÖRDERTATBESTAND 7
FÖRDERTATBESTAND 7
FÖRDERTATBESTAND 9
FÖRDERTATBESTAND 9
FÖRDERTATBESTAND 10
FÖRDERTATBESTAND 10

Digitale Infrastrukturen und der damit verbundene Informationsfluss bietet viele Vorteile für Patient*innen und Behandelnde. Allerdings birgt die vermehrte Vernetzung von immer mehr Geräten auch neue Gefahren. Mit secunet edge schützen Sie sensible Patientendaten und Ihre Infrastruktur optimal vor Manipulation und anderen Angriffsvektoren.

Die Übertragung von hochsensiblen Daten zwischen den verschiedenen Akteuren (z. B. Leistungsempfängern, Pflege- oder Rehabilitationseinrichtungen oder den Kostenträgern) erfordern ein hohes Maß an Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit.

Mit secunet edge sichern Sie die Übertragung ihrer Daten.

Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit sind Grundprinzipien der IT-Sicherheit. secunet edge und SecuStack sichern Dokumentationsarbeiten anwendungsunabhängig ab – sowohl durch vertrauenswürdige Ausführungsumgebungen bei der Erfassung, als auch durch hochsichere Isolation in den Rechenzentren.

Nur durch einen vertrauensvollen Umgang mit der Technologie können Entscheidungsunterstützungssysteme in vollem Umfang genutzt werden. secunet edge und SecuStack sorgen für eine sichere Verarbeitung von Daten und der geschützten Ausführung von Systemen – selbst bei möglicher Einflussnahme eines böswilligen Akteurs.

Cloud-basierte Anwendungen unterliegen besonderen Sicherheitsanforderungen. Medizinische Anwendungen und deren Anbieter müssen besonders hohe Sicherheitsstandards in der Verarbeitung von sensiblen Daten oder Daten medizinischer Prozesse gewährleisten. Hier unterstützt secunet Cloud auf der Basis von SecuStack, dem sicheren Cloud OS.

Der zertifizierte und zugelassene secunet konnektor ist bereits heute in über 83.000 Ausführungen Eintrittspunkt in die TI. Nun gilt es für Krankenhäuser, TI-Fachdienste in verschiedenen Einsatzszenarien und komplexen Betriebsumgebungen zu integrieren. Die Reise beginnt – secunet unterstützt mit Produkten, Weiterentwicklungen und Beratung.

secunet unterstützt bei der Umsetzung relevanter Sicherheitsstandards (ISMS, DSGVO, B3S) sowie bei technisch wie organisatorisch geforderten Sicherheitsmaßnahmen, die aus dem Risikomanagement resultieren. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Sicherheitsprodukte und Dienstleistungen:

Ihr Antrag, unsere Unterstützung

Ihr Partner in Sachen Infrastruktur Security

Wir entwickeln für kritische Infrastrukturen, ob per Gesetz oder aus Organisationsgründen eigener Definition, Sicherheitsprodukte für unterschiedliche Sicherheitsansprüche. Eines haben die Produkte in aller Regel gemein: Sie dienen den fachlichen Anwendungen als sicheres Rückgrat oder unterstützen mit Sicherheitsfunktionen zur Absicherung von digitalen Identitäten und Prozessen.

Dabei legen wir unseren Fokus auf vier Schwerpunktthemen:

1. Die Plattform des deutschen Gesundheitswesens
1. Die Plattform des deutschen Gesundheitswesens
2. Absicherung und sichere Vernetzung von Medizingeräten
2. Absicherung und sichere Vernetzung von Medizingeräten
3. Sicherer und vertraulicher Austausch von Patientendaten
3. Sicherer und vertraulicher Austausch von Patientendaten
4. Sicherer Browser für komfortable Internetnutzung
4. Sicherer Browser für komfortable Internetnutzung

Speziell für Krankenhäuser besteht eine besondere Herausforderung, die verschiedenen Fachdienste an die Telematikinfrastruktur (TI) anzubinden. Der secunet Rechenzentrumskonnektor und das Konnektor-Management-System, für eine einfache Administration der Anbindung von Krankenhaus-Infrastrukturen, machen bereits heute erste TI Fachdienste erreichbar. Während des letzten Jahrzehnts involviert in die Entstehung der TI, wird secunet als Kompetenzträger auch die weiteren Entwicklungen der TI mitgestalten.

Medizingeräte benötigen - ebenso wie IT-Infrastrukturen - einen umfassenden Schutz vor äußeren Einflüssen, gleichzeitig jedoch eine Öffnung zur Erhöhung der Konnektivität. secunet edge for medtec erfüllt genau diesen paradox erscheinenden Anspruch: Wie eine  Schutzhülle legt es sich um das Medizingerät und entkoppelt seinen für gewöhnlich langen Lebenszyklus von dem der IT-Umgebung. „At the edge“ wird IT-Sicherheit gewährleistet – ohne Auswirkungen auf Medizingerät, Krankenhausinfrastrukturen oder Behandlungsprozesse.

Gleichzeitigt ermöglicht secunet edge for medtec die sichere und problemlose Anbindung an interne sowie externe IT-Dienste und IoMT-Plattformen. Integrierte Sensorfunktionen garantieren durch eine kontinuierliche Überwachung der Informationsflüsse eine Anomalie-Erkennung in Echtzeit. Störungen können schnell behoben und die Betriebssicherheit sichergestellt werden.

Eine konsequent sichere Abbildung von Datentransfer, -speicherung und -verarbeitung sowie das Netzwerken von Ressourcen in einer OpenStack-Umgebung - das bietet das Cloud OS SecuStack durch transparent integrierte kryptografische Mechanismen. Damit ermöglicht SecuStack auch dort den Einstieg ins Cloud Computing, wo bisher aufgrund strenger Sicherheitsvorschriften oder mangelnden Vertrauens noch keine passende Cloud-Strategie existiert.

SecuStack bildet damit die Grundlage für eine sicherheitsgehärtete "ausgelagerte" IT-Infrastruktur für Krankenhäuser und Anbieter medizinscher Anwendungen "as-a-Service“.

secunet safe surfer sichert die größten Einfallstore für Schadsoftware ab: Internetzugänge und Phishing E-Mails und macht so eine uneingeschränkte Internetnutzung an kritischen Arbeitsplätzen sicher.

Auf Basis der Remote Browser Isolation führt secunet safe surfer unbekannte und potenziell schadhafte Browserinhalte in einer isolierten und abgesicherten Surfumgebung aus - das interne Netzwerk ist somit vor Eindringlingen und Datenabfluss geschützt. Dabei wird secunet safe surfer wie ein Browser eingesetzt und ist ebenso einfach zu bedienen. Keine Chance für Schadsoftware wie Emotet oder verführerische Links in Phishingmails.

 

 

Downloads
Fördermittelrichtlinie

Fördermittelrichtlinie vom Bundesamt für Soziale Sicherung

Veröffentlichung Krankenhaus-IT Journal

Artikel zur Digitalisierung im Krankenhaus, erschienen im Krankenhaus-IT Journal, Ausgabe 2/2021

Kontaktanfrage
Sie haben Fragen zu IT-Sicherheit im Krankenhaus?
Sie haben Fragen zu IT-Sicherheit im Krankenhaus?

Egal ob zu Gesetzen oder Verordnungen, unseren Lösungen oder einer möglichen Partnerschaft: Wir stehen Rede und Antwort.

Seite 1

secunet Security Networks AG
Kurfürstenstraße 58
45138 Essen

Phone: +49 (0) 201 5454-0
E-Mail: info(at)secunet.com

Twitter | LinkedIn | Xing

© 2021 secunet Security Networks AG