Die heutigen facettenreichen Anwendungsszenarien für die sichere Identifizierung im öffentlichen Sektor erfordern modulare, flexible und anpassungsfähige Lösungen. Mobile Systeme, die sowohl im Feld als auch über Fernzugriff eingesetzt werden können, gewinnen zunehmend an Bedeutung. Internationale politische Herausforderungen wie die Terrorismusgefahr und steigende Kriminalitätsraten sowie die international erhöhte Migration führen dazu, dass nicht nur Grenzpolizeibeamte, sondern auch Sicherheitsbeauftragte in Polizeidienststellen im Feld immer häufiger software-basierte Systeme zur maschinengestützten Identitätsprüfung einsetzen müssen.