Zuverlässiger Schutz dank kontinuierlicher Überwachung des Netzwerkverkehrs

Erfolgreiche Angriffe vermindern die Produktivität, verletzen Betriebsgeheimnisse und gefährden so letztendlich die Substanz der gesamten Organisation. Neben Perimeterschutz kritischer Netzwerke State of the Art, ist die kontinuierliche Überwachung des Netzwerkverkehrs essentiell. Nur so können Regelverstöße (Compliance) und Abweichungen (Anomalien) erkannt und analysiert werden.

Netzwerkresistenz stärken

Durch einen  hohen Automatisierungsgrad schafft der richtige Mix in der Netzwerküberwachung die Verringerung von Sicherheitsanalyseaufwänden bei gleichzeitig geringen Installations- und Betriebsaufwänden.

Bekannte Netzwerkattacken automatisiert zu erkennen und abzuwehren reicht heute allein noch nicht aus, um kritische Netzwerke voll umfänglich zu schützen. Das Aufdecken von unbekannten Kommunikationsverbindungen und Schwachstellen in Systemen ist ebenso wichtig wie das Aufdecken von Verhaltensauffälligkeiten (Anomalien) und zielgerichteten Angriffen (APT).