Digitaler Identitätsbeleg für Mensch und Maschine

Zur Authentisierung von Nutzern und technischen Komponenten sowie zum Signieren und Verschlüsseln von Daten und Nachrichten werden online digitale Zertifikate eingesetzt: Sie sorgen beim Online-Banking oder -Shopping für Vertraulichkeit und Integrität bei der Datenübertragung; sie kommen aber genauso bei intelligenten Stromzählern oder in vernetzten Automobilen zum Einsatz. Zur Erzeugung, Nutzung und Verwaltung dieser digitalen Zertifikate ist eine Public-Key-Infrastruktur (PKI) erforderlich.

In der Vergangenheit hat secunet beim Aufbau aller nach dem Deutschen Signaturgesetz akkreditierten Zertifizierungsstellen maßgeblich mitgearbeitet. Heute sind wir mit der eIDAS-Verordnung, die europaweit Standards für die grenzüberschreitende "Elektronische Identifizierung" und "Elektronische Vertrauensdienste“ setzt, bestens vertraut. Unsere Experten bieten ein umfangreiches Know-how aus mehr als 350 PKI-Projekten unterschiedlicher Größenordnung in hoheitlichen Anwendungen wie auch der Industrie. Man könnte uns also einen äußerst erfahrenen Partner für die Realisierung ganzheitlicher Public-Key-Infrastrukturen, die passgenau auf die kundenindividuellen Anforderungen zugeschnitten sind, nennen.

Unsere Projekterfahrung haben wir in einer eigenen PKI-Lösung gebündelt: Die secunet eID PKI Suite ist – anders als der Name es vielleicht vermuten lässt – sowohl für den Einsatz im Bereich der hoheitlichen Dokumente als auch in allen anderen Anwendungen eine bestens bewährte, vollständig modulare Public-Key-Infrastruktur. Je nach Einsatzzweck ist sie auch in einer nach Common Critera EAL4+ zertifizieren Variante verfügbar. Ob Sicherheitsorganisationen, Betreiber Kritischer Infrastrukturen, die Streitkräfte oder Kunden aus dem Automobilumfeld – für sie alle ist die eID PKI Suite ein zuverlässiges Sicherheitsgerüst und Identitätsnachweis in der digitalen Welt.