• EN
  • Hauptmenü

Automatisierte Grenzkontrolle

Automatisierte Grenzkontrolle – easy going mit dem easygate

Steigende Fluggastzahlen und größere Passagiermaschinen bei gleichzeitig zunehmendem Sicherheitsbewusstsein stellen Personal, Technik und Infrastruktur an allen Flughäfen weltweit vor große Herausforderungen. Das Automated Border Control System secunet easygate sorgt bei der Grenzkontrolle für zufriedene Gesichter bei allen Beteiligten:

  • Grenzpolizeien werden durch die Automated Border Control Systeme in ihrer Sicherheitsfunktion stark entlastet. Das secunet easygate überprüft das hoheitliche Dokument umfassend optisch wie elektronisch auf seine Echtheit, liest das elektronische Gesichtsbild des Reisenden aus und vergleicht die biometrischen Daten mit dessen Live-Bild. Grenzpolizisten monitoren den Prozess und können sich auf die Reisenden konzentrieren, bei denen weitere Überprüfungen notwendig sind.

  • Flughäfen profitieren von der Automatisierung eines weiteren Schrittes im Passagierprozess ohne die bestehende Infrastruktur verändern zu müssen. Die Passagierabfertigung wird deutlich effizienter, infolgedessen kann ein höherer Passagierdurchsatz realisiert werden. Dies ist ein entscheidender Vorteil im internationalen Wettbewerb.

  • Reisende, die Inhaber eines elektronischen ID-Dokuments sind, freuen sich über einen noch zügigeren Reiseprozess. Sie passieren das secunet easygate und damit die Grenze innerhalb kürzester Zeit intuitiv und in Eigenregie, Warteschlangen sind für sie passé.

easy going mit easygate

Wie sicher und benutzerfreundlich die automatisierte Grenzkontrolle ist, erleben Inhaber eines ePasses tagtäglich an den passagierstärksten Flughäfen Deutschlands wo sogenannte eGates seit 2014 die konventionelle Grenzkontrolle unterstützen. Im Auftrag des Bundesministeriums des Innern verantwortet secunet im Projekt EasyPASS den flächendeckenden Roll-out von automatisierten Grenzkontrollsystemen für die Bundespolizei.

Wie sicher und benutzerfreundlich die automatisierte Grenzkontrolle ist, erleben Inhaber eines ePasses tagtäglich an den passagierstärksten Flughäfen Deutschlands wo sogenannte eGates seit 2014 die konventionelle Grenzkontrolle unterstützen. Im Auftrag des Bundesministeriums des Innern verantwortet secunet im Projekt EasyPASS den flächendeckenden Roll-out von automatisierten Grenzkontrollsystemen für die Bundespolizei.

Das secunet easygate zeichnet sich aus durch:

  • Optimale Sicherheit

    • umfassende Prüfung der optischen und elektronischen Sicherheitsmerkmale
    • biometrischen Vergleich auf hohem Sicherheitsniveau
    • Online-Abfrage polizeilicher Hintergrundsysteme
    • zuverlässige Liveness and Spoof Detection

  • Flexiblen Austausch aller technischen Komponenten durch offene und standardkonforme Architektur auf Basis von secunet biomiddle
  • Einfache Integration in bestehende Infrastrukturen
  • Schnelle und intuitive Bedienung durch Passagiere
  • Vom BSI geprüfte Sicherheit und Zuverlässigkeit des Systems

Kontakt

Nehmen Sie direkten Kontakt mit unserem Fachbereich auf.

Kontaktformular

Downloads

Whitepaper ABC
(nur in Englisch verfügbar)

Broschüre ID-Security "Made in Germany"

Success Story PKI für Bundespolizei

Success Story EasyPASS

Factsheet secunet easygate

Factsheet secunet biomiddle

Referenzen

Automatisierte Grenzkontrolle mit biometrischen Kontrollspuren

Zur Referenz

EasyGO – Tschechische Grenzpolizei nutzt eGates

Zur Referenz