DIALOG IT-Sicherheit

Die Digitalisierung stellt für Behörden von Bund, Ländern und Kommunen aktuell Chance und Herausforderung zugleich dar. Die E-Akte ist dabei das Kernstück der papierlosen Verwaltung und soll ein wesentlicher Baustein einer effizienteren und bürgernäheren Verwaltung werden. Durch automatisierte Prozesse können beispielsweise Vorgänge beschleunigt und vereinfacht werden, In der Praxis stellen sich jedoch viele Fragen auf dem Weg in die digitale und medienbruchfreie Verwaltung. Wie gehen Behörden derzeit damit um? Eine konkrete Herausforderung dabei ist, wie man die E-Akten vor unbefugten Zugriff schützt, die schließlich mitunter besonders sensible Daten von Behörden, Mitarbeitern und Bürgern enthalten.
In unserer kompakten Digitalveranstaltung DIALOG IT-Sicherheit widmen wir uns ganz dem Thema E-Akte für sensible Daten. In pointierten Vorträgen und Diskussionsrunden möchten wir Lösungsansätze vorstellen und dazu mit Ihnen in den Dialog treten.

 
Wir freuen uns unter anderem auf Dr. Markus Brakmann, der über das Projekt E-Akte aus dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) einen spannenden Vortrag halten wird und darüber hinaus für einen Austausch zur Verfügung steht. Mit der Frage, wie medienbruchfrei auch mit Verwaltungsakten verfahren werden kann, die sensible oder gar VS-Daten enthalten, befassen sich die Vorträge von Materna und secunet, die ebenfalls zur Diskussion einladen. 
Bitte merken Sie sich den 20. April 2021, 10:00–11:30 Uhr für unseren DIALOG IT-Sicherheit vor und sichern Sie sich bereits jetzt hier einen Platz.

Wir freuen uns, Sie beim DIALOG IT-Sicherheit zu begrüßen!
Ihr secunet Team
 


Zurück