CLAAS KGaA mbH

Premiumsicher in die Zukunft. CLAAS setzt auf bewährte Public Key Infrastruktur

Das Management von CLAAS hat bereits frühzeitig erkannt, dass neue zukunftsweisende Geschäftsfelder erschlossen werden müssen, um das Unternehmen weiter führend am Markt zu positionieren. Ob z.B. Smart Farming, Parallel Driving, Predictive Maintenance oder Softwareupdates „over the air“, Digitalisierung ist integraler Bestandteil der neuen Geschäftsfelder in der Landwirtschaft. Die technische Realisierung dieser Dienste bzw. Geschäftsfelder setzt voraus, dass Daten u.a. über drahtlose Schnittstellen übertragen werden können. Oberste Priorität haben hierbei der Schutz dieser Daten selbst und die Absicherung der Kommunikation gegen unbefugte Zugriffe oder Manipulation.

Um dies zu gewährleisten hat CLAAS das Projekt „Security@CLAAS“ ins Leben gerufen. Ziel war es eine übergreifende Richtlinie zur Umsetzung von Cyber Security in der Produktentwicklung von CLAAS zu etablieren. Auf Infrastruktur-Seite war es dafür notwendig eine neue Public-Key-Infrastruktur (PKI) aufzubauen. Diese fungiert als vertrauenswürdige CLAAS-Instanz und legt somit den Grundstein für den Schutz von vernetzten Landmaschinen vor unerlaubtem Zugriff und Manipulation. Die PKI stellt dabei alle zentralen kryptografischen Funktionen, wie z.B. die Generierung von Schlüsseln und elektronischen Zertifikaten oder die Berechnung von digitalen Signaturen, zur Verfügung.

Die secunet Security Networks unterstützte CLAAS bei der Konzeption und Umsetzung dieser PKI Lösung mit dem Produkt secunet eID PKI Suite.

CLAAS folgt damit dem Ansatz die klassische Unternehmens-PKI und die PKI für Fahrzeuge bzw. Maschinen als jeweils eigene Instanzen zu etablieren. Durch den Einsatz der secunet eID PKI Suite können Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität der zu übermittelnden Daten jederzeit gewährleistet und die Maschinen gegen Manipulationen abgesichert werden.

Zusammengefasst bietet die secunet eID PKI Suite CLAAS folgende Vorteile:

  • Investitions- und zukunftssichere Architektur durch ständige Produktweiterentwicklung und -pflege
  • Multi-Plattform Support und flexible Schnittstellen ermöglichen eine ideale Integration in bestehende IT-Landschaft
  • Standardkonformität und Flexibilität des Gesamtsystems erlauben die problemlose Umsetzung zukünftiger gesetzlicher und technologischer Anforderungen 
  • Projektspezifische Anpassungen sind flexibel und zeitnah umsetzbar