Bundespolizei

Entwicklung von „Mobile Police-Apps“ für die effizientere mobile Fahndung und Dokumentenprüfung

secunet entwickelte im Auftrag der Bundespolizei mehrere „Mobile Police-Apps“ für die Sach- und Personenfahndung sowie Dokumentenprüfung in Echtzeit. Diese anwendungsspezifischen BPOL-Apps basieren auf der Software-Plattform secunet biomiddle und ermöglichen im Zusammenspiel das mobile Auslesen und Prüfen elektronischer Identitätsdokumente, also von Personalausweis, Reisepass oder Aufenthaltstitel:

So werden bei der Fahndungs-App polizeiliche Hintergrundsysteme abgefragt und die Prüfergebnisse dem Beamten innerhalb kürzester Zeit direkt auf dem Smartphone angezeigt. Bei der Dokumentenprüf-App erfolgt die Verifikation über das Auslesen der MRZ und Chipdaten. Bei einem Fälschungsverdacht können Polizeibeamte über die BPOL-Apps Informationen zum Dokument, wie ein Bild der Datenseite oder die Ergebnisse der Chip-Prüfung, an einen Dokumentenspezialisten zur weiteren Prüfung übermitteln.

Der Vorgang der Identitätsfeststellung im mobilen Einsatz ist dank der Apps nun wesentlich effizienter. Sie werden in der Bundespolizei auf Androidgeräten genutzt und sollen kontinuierlich um weitere Funktionen ergänzt werden, wie zum Beispiel den Gesichtsvergleich oder die Fingerabdruckprüfung.