secunet easygates für den Internationalen Flughafen in Vilnius

secunet erhielt kürzlich den Zuschlag vom Flughafenbetreiber „Lithuanian Airports“ (LTOU) für die Lieferung und Installation von 10 Automatisierten Grenzkontrollsystemen (eGates) am internationalen Flughafen Vilnius (VNO). Die Installation umfasst 6 eGates im Ankunftsbereich und 4 eGates im Abflugbereich. Nach der Installation und Montage vor Ort führt secunet Schulungen durch  und stellt Support- und vorbeugende Wartungsdienstleistungen über 3 Jahre bereit. Das secunet easygate ist  flexibel erweiterbar für zukünftige Anforderungen. secunet liefert außerdem eine Monitoring-Anwendung, die es den Grenzpolizisten ermöglicht gleichzeitig mehrere eGates von einem Arbeitsplatz aus zu überwachen. Mit der zentralen Serverinfrastruktur – secunet easyserver – wird darüber hinaus der Zugriff auf Hintergrundsysteme der Polizei sowie auf die vorhandene Public Key Infrastruktur (PKI) mit Zugang zu Masterlisten ermöglicht, um eine sichere Dokumentenüberprüfung und -authentifizierung zu gewährleisten.

Alle Komponenten, angefangen mit dem physischen eGate sowie dem Dokumentenleser und den biometrischen Einheiten - einschließlich Gesichtskamera und Fingerabdruckscanner - haben sich im Feld als äußerst zuverlässig erwiesen, so dass praktisch keine Ausfallzeiten entstehen. secunet easygate ist effizient, mit mehr als 250 eGates an verschiedenen Flughäfen international bewährt und bietet maximale Sicherheit. Dies macht Grenzkontrollen für Reisende zu einem einfachen und intuitiven Prozess, den jede Person in Sekundenschnelle selbstständig ausführen kann. Die Passagierdurchlaufzeit beträgt hierbei etwa 12 Sekunden.