Update secunet konnektor PTV 3 / Version 3.5.0

25.09.2020

Die eHealth Version des secunet Konnektors in der Version 3.5.0 wurde am 17.08.2020 zugelassen und steht seit dem 08.09.2020 auf dem KSR Dienst der Telematikinfrastruktur zur Verfügung und konnte zudem ab dem 01.09.2020 auf der secunet Website heruntergeladen werden. Bisher wurde das Update auf mehr als 15.000 secunet Konnektoren durchgeführt.

Bei einer geringen Anzahl der Systeme konnte das Update der secunet Konnektoren auf die Version 3.5.0 nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Dieses Verhalten zeigt sich gehäuft unter bestimmten Voraussetzungen in der Einsatzumgebung. Aus diesem Grund steht secunet mit seinen Partnern im engen Austausch.

Nach den uns aktuell vorliegenden Informationen aus dem Feld arbeiten die betroffenen Konnektoren nach einem fehlgeschlagenen Update mit der ursprünglich installierten Firmware-Version normal weiter. Das heißt, dass die Verbindung zur Telematikinfrastruktur (TI) wie zuvor aufgebaut wird und ein Regelbetrieb möglich ist. In Einzelfällen berichten uns Kunden, dass nach einem fehlgeschlagenen Update das System nicht wie vorgesehen funktioniert und keine Verbindung zur TI aufgebaut wird. Praxisbetreiber wenden sich bitte in diesen Fällen an ihren betreuenden Vertragspartner.

Die Ursache für die fehlgeschlagenen Updates wurde bereits identifiziert. secunet arbeitet an der zeitnahen Bereitstellung eines Software-Updates und der Freigabe durch die gematik.
Sobald die Freigabe vorliegt, werden wir unsere Partner und Kunden über die Verfügbarkeit des Updates informieren.

Technischer Hintergrund / Ursache für fehlgeschlagene Updates
Die Ursache für die fehlgeschlagenen Updates wurde identifiziert und die erforderlichen Schritte für die Bereitstellung eines Software-Updates vorgenommen.

Ein Update des Systems schlägt bisher fehl, wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen. Dazu gehören intensiver Netzwerk-Traffic, ein sehr umfangreiches Logverhalten (persistente Logdaten Speicherung gemäß Spezifikation) und eine sehr hohe Permanentspeicherauslastung. Unter diesen Umständen kommt es zur Verarbeitung von größeren Datenmengen in sehr kurzen Zeitzyklen. Dies wiederum kann zu einem inkonsistenten Speicherverhalten der Konnektoren führen, so dass das Update nicht wie vorgesehen durchgeführt werden kann. Dieses Verhalten tritt dann auf, wenn beim Update auf die Version 3.5.0 die Partition "/etc/conf.d/conf.d-permanent" einen hohen Füllgrad (größer als 54%) aufweist.

Falls ein Konnektor einen Füllgrad der Partition "/etc/conf.d/conf.d-permanent" größer als 54% zeigt, raten wir derzeit, das Update auf die Version 3.5.0 zurückzustellen.

In der Regel wird der genannte Füllgrad nicht erreicht. Daher konnte das Update bereits bei mehr als 15.000 secunet Konnektoren auf die Version 3.5.0 erfolgreich abgeschlossen werden.
Damit auch bei den Systemen mit den genannten bestimmten Voraussetzungen ein zuverlässiges Update auf PTV 3 möglich ist, wird zeitnah ein Nachfolgerelease der Version 3.5.0 bereitgestellt.

Handlungsempfehlung
Wir empfehlen das Nachfolgerelease der Version 3.5.0 abzuwarten und dann das Update einzuspielen. Der zeitliche Plan zur Verfügbarkeit der neuen Software befindet sich bereits in der Abstimmung mit der gematik.