SINA Workstation S – 100.000 abgesicherte Arbeitsplätze für die Verwaltung

Behörden, Unternehmen und Streitkräfte setzen die SINA Workstation seit Jahren als sicheren Arbeitsplatz ein, der es erlaubt, sensible oder auch eingestufte Daten zu verarbeiten. Die Lösung verbindet Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit: Anwender bewegen sich jederzeit in ihrer vertrauten Arbeitsumgebung (z. B. Windows). Die SINA Workstation ist für unterschiedliche Sicherheitsanforderungen – bis hin zu GEHEIM – sowie in verschiedenen gängigen Formfaktoren verfügbar, zum Beispiel als Desktoplösung oder als Laptop.

„Die Sichere Inter-Netzwerk Architektur SINA ist ein Beispiel für eine erfolgreiche Public-Private-Partnership“, sagt Arne Schönbohm. „Die Kryptolösung, welche secunet im Auftrag des BSI entwickelt hat, ist mittlerweile in Behörden im In- und Ausland fest etabliert und fungiert als Wegbereiter der Digitalisierung in der Verwaltung.“

„Mit 100.000 SINA Workstations haben wir einen Meilenstein erreicht, aber die Arbeit geht weiter“, sagt Axel Deininger, Vorstandsvorsitzender der secunet Security Networks AG. „Digitale Verwaltung ist nur mit IT-Sicherheit auf hohem Niveau zu haben. Wir werden SINA kontinuierlich an neue Nutzerbedürfnisse und Anwendungsszenarien anpassen.“

Die Übergabe fand auf der IT-Sicherheitsmesse it-sa in Nürnberg statt. secunet ist dort in Halle 10.0 an Stand 10.0-210 präsent.


Zurück