Aufsichtsrat

Ralf Wintergerst

Vorsitzender

Mitglied des secunet-Aufsichtsrats seit 2017

Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO der Giesecke+Devrient GmbH, München

Lebenslauf

Ralf Wintergerst
Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO
Giesecke+Devrient GmbH
Prinzregentenstrasse 159
81677 München

Ralf Wintergerst ist Vorsitzender der Geschäftsführung von Giesecke+Devrient (G+D). Neben seinen Aufgaben als Group CEO ist er zuständig für die Zentralbereiche Informationssysteme, Konzernsicherheit, Compliance Management und Revision, Unternehmenskommunikation, Mergers & Acquisitions, Unternehmensstrategie sowie -entwicklung, Recht und Corporate Governance.

Wintergerst begann 1998 bei G+D und bekleidete verschiedene Führungspositionen im Unternehmen. Seit 2013 war Wintergerst Mitglied der Geschäftsführung und leitete den Geschäftsbereich Banknote (heute Currency Technology). 2016 wurde er zum Vorsitzenden der Geschäftsführung und CEO von G+D ernannt.

Wintergerst ist in mehreren Funktionen mit Bezug zu IT-Sicherheitsfragen tätig: darunter als Mitglied des Beirates des Cyber-Defence Instituts der Bundeswehruniversität in München und Co-Vorsitzender der Plattform „Sicherheit, Schutz und Vertrauen“ des Bundesinnenministeriums. Seit Mitte 2019 hat er zudem den Vorsitz der Nordafrika Mittelost Initiative der deutschen Wirtschaft (NMI) übernommen und ist Mitglied im Präsidium des Digitalverband Deutschlands, Bitkom.

Wintergerst hat Betriebswirtschaftslehre studiert und hält zudem sowohl einen Masterabschluss in den Fachgebieten Management als auch in Philosophie, Politik und Wirtschaft (PPW).

     

Weitere Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien

  • Forschungsinstitut Cyber-Defence, Universität der Bundeswehr München
  • Vorsitzender Gesellschafterausschuss der veridos GmbH

Dr. Peter Zattler

Stellvertretender Vorsitzender

Mitglied des secunet-Aufsichtsrats seit 2004

Mitglied der Geschäftsführung der Giesecke+Devrient GmbH, München

Lebenslauf

Dr. Peter Zattler
Mitglied der Geschäftsführung und CFO
Giesecke+Devrient GmbH
Prinzregentenstraße 159
81677 München

Dr. Peter Zattler ist seit 1. Juli 2001 Mitglied der Geschäftsführung. Als Chief Financial Officer leitet er die Bereiche Controlling, Treasury, Rechnungswesen und Steuern. Zusätzlich übernahm Dr. Zattler im Januar 2006 als Arbeitsdirektor des Unternehmens den Bereich Personal.

Von 1984 bis 1986 war Dr. Zattler bei Arthur Andersen in der Wirtschaftsprüfung tätig.

Nach seiner Promotion an der Hochschule St. Gallen trat Dr. Zattler 1988 in den Daimler Benz Konzern ein, wo er unterschiedliche Führungspositionen innerhalb des Finanzbereichs übernahm. 1991 wechselte er zur debis AG, Berlin, und 1993 zur debitel GmbH & Co KG, Stuttgart.

Von 1998 bis zu seinem Wechsel zu Giesecke+Devrient war Dr. Zattler CFO der MCC smart innerhalb der Mercedes Car Group.

     

Weitere Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien

  • Veridos Matsoukis S.A., Athen/Griechenland
  • Mitglied Gesellschafterausschuss der veridos GmBH
  • Geschäftsführer Giesecke+Devrient Immobilien Management GmbH
  • Geschäftsführer Giesecke+Devrient Immobilien-Verwaltungsgesellschaft GmbH

Dr. Elmar Legge

Mitglied des secunet-Aufsichtsrats seit 1999

Mitglied des Vorstands der GREIF-Stifung, Mülheim a.d. Ruhr

Lebenslauf

Dr. Elmar Legge war von 1991 bis 2020 Vorstand der RWTÜV-Unternehmensgruppe. Neben seinen Aufgaben als CFO hat er von 2004 bis 2015 auch die Aufgabe als CFO der TÜV NORD AG, Hannover, wahrgenommen, an welcher der RWTÜV beteiligt ist.

Seine berufliche Laufbahn begann Dr. Legge 1979 als wissenschaftlicher Assistent und Dozent am Institut für Produktions- und Investitionsforschung der Universität Göttingen.

1982 wechselte Dr. Legge in die Papierindustrie zur Holzstoff AG-Unternehmensgruppe, Basel (CH). Als Prokurist verantwortete er Unternehmensplanung, Organisation und IT der deutschen Papierfabriken.

1987 wechselte Dr. Legge als Mitglied des Direktoriums zur Hamburger Hafen- und Logistik AG (HHLA), Hamburg. Dabei verantwortete er die Bereiche Unternehmensplanung, Controlling und Organisation.

Seit 1991 war Dr. Legge für die RWTÜV-Unternehmensgruppe in Essen tätig; zum 1.10.2020 erfolgte die altersbedingte Pensionierung.

Dr. Legge ist seit 2001 Vorstand der GREIF-Stiftung, welche Projekte in den Bereichen Technologie und Kultur fördert.

     

Weitere Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien

  • AHV VVAG, Essen
  • TÜV Thüringen e.V., Erfurt
  • TÜV NORD AG, Hannover

Konzernmandate gem. §100 Abs. 2 AktG:

  • VAI Van Ameyde International B.V., Rijswijk, Niederlande
  • RWTÜV GmbH, Essen
  • CTC advanced GmbH, Saarbrücken
  • Cetecom GmbH, Essen

Jörg Marx

Mitglied des secunet-Aufsichtsrats seit 2019

Vertreter der ArbeitnehmerInnen

Lebenslauf

Jörg Marx
Leiter Bereich Entwicklung
Abteilung Network&Client Security
Division Public Authorities
secunet Security Networks AG
Ammonstr. 74,
01067 Dresden

Jörg Marx ist Diplom-Informatiker und kam 1999 zur secunet Security Networks AG. Als Berater für Informationssicherheit und Entwickler erwarb er Erfahrungen bei der Gestaltung von Lösungen und anspruchsvollen Produkten für IT-Sicherheit in der Industrie und im Behördenumfeld. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Systemsicherheit, IP-Netzwerke, IPsec und Linux.

Nach weiteren Positionen in der SINA-Produktentwicklung wurde ihm 2012 der SINA-Entwicklungsbereich und damit die personelle und fachliche Verantwortung für derzeit ca. 50 Entwickler übertragen.

Marx kennt den Entwicklungsprozess aus langjährigen persönlichen Erfahrungen. Seine Werte sind wertschätzender und fairer Umgang miteinander, klare Kommunikation und handwerklich gute Entwicklungsarbeit für Produkte, die die Erwartungen der Kunden erfüllen. Im Rahmen der ersten Wahl für Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der secunet Security Networks AG im März 2019 wurde ihm eines der beiden Arbeitnehmervertreter-Mandate übertragen.

Weitere Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien

Keine weiteren Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien.

Gesa-Maria Rustemeyer

Mitglied des secunet-Aufsichtsrats seit 2019

Vertreterin der ArbeitnehmerInnen

Lebenslauf

Gesa-Maria Rustemeyer, LL.M.
Leiterin Bereich Recht
secunet Service GmbH
Alt-Moabit 96
10559 Berlin

Gesa-Maria Rustemeyer ist zugelassene Rechtsanwältin und seit 2007 bei der secunet angestellt. Zuvor schloss sie ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt/Oder und der Humboldt Universität zu Berlin ab und legte sowohl das Erste als auch das Zweite Staatsexamen in Berlin ab.

Im Abschluss begann Rustemeyer mit ihrer Tätigkeit für den Bereich Recht am Standort der secunet Security Networks AG in Berlin und absolvierte berufsbegleitend den Masterstudiengang Informationsrecht an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Sie gestaltete dabei die zunehmenden Anforderungen an den Bereich Recht in einem wachsenden Unternehmen mit und übernahm schließlich im Jahr 2017 die Leitung des Bereichs. Rustemeyer begleitete die Umstrukturierung der secunet, die u. a. zur Ausgliederung des Bereichs Recht in die secunet Service GmbH führte.

Durch ihre Aufgabe im secunet Konzern hat Rustemeyer regelmäßig Kontakt zu Kollegen und Kolleginnen unterschiedlicher Bereiche, nicht nur in der Verwaltung sondern auch im Vertrieb und im Produktmanagement sowie der Entwicklung. Sie kann daher die Auswirkungen unternehmerischer Entscheidungen auf die Situation der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gut verfolgen. Im Rahmen der ersten Wahl für Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der secunet Security Networks AG im März 2019 wurde ihr eines der beiden Arbeitnehmervertreter-Mandate übertragen.

Weitere Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien

Keine weiteren Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien.

Prof. Dr.-Ing. Günter Schäfer

Mitglied des secunet-Aufsichtsrats seit 2014

Universitätsprofessor, Technische Universtität, Ilmenau

Lebenslauf

Günter Schäfer
Universitätsprofessor
Technische Universität Ilmenau
Helmholtzplatz 5
98693 Ilmenau

Günter Schäfer ist seit 2005 Universitätsprofessor für Informatik an der Technischen Universität Ilmenau und leitet dort das Fachgebiet Telematik/Rechnernetze. Neben seinen Aufgaben in Lehre und Forschung war er zwischen 2011 und 2017 Prodekan der Fakultät für Informatik und Automatisierung, Vorsitzender des Fakultätentag Informatik der Bundesrepublik Deutschland (2015-2017), Vertrauensdozent der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (2006-2016) und ist seit Juni 2017 Dekan seiner Fakultät sowie seit 2005 Mitglied des Ausschusses für Recht und Sicherheit des DFN-Vereins (Deutsches Forschungsnetz).

Seine berufliche Laufbahn begann er am Institut für Telematik der Universität Karlsruhe (heute Karlsruher Institut für Technologie) als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Jahr 1994 nachdem er zuvor an der dortigen Fakultät für Informatik sein Diplom als Informatiker abgeschlossen hatte. Nach Abschluss seiner Promotion (1998) über das Thema „Effiziente Authentisierung und Schlüsselverwaltung in Hochleistungsnetzen“ wechselte er im Jahr 1999 an die Ecole National Supérieure des Télécommunications in Paris und arbeitete dort in Projekten zur Leistungsbewertung und -optimierung von UMTS-Zugangsnetzen sowie zur Netzsicherheit in Fest- und Mobilkommunikationsnetzen.

Im Juli 2000 wechselte Schäfer an das Fachgebiet Kommunikationsnetze der Technischen Universität Berlin, arbeitete dort in Projekten zu Themen der Netzsicherheit und Mobilkommunikation.

Preise und Auszeichnungen:

  • Thüringer Forschungspreis für Angewandte Forschung 2013
  • GI/ITG/VDE Communication Software Award 2013
  • Deutscher IT-Sicherheitspreis 2010 (3. Platz)
  • Klaus-Tschira-Preis für Verständliche Wissenschaft 1999
Weitere Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien

Keine weiteren Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien.