Aufsichtsrat

Ralf Wintergerst

Vorsitzender

Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO der Giesecke & Devrient GmbH, München

Lebenslauf

Ralf Wintergerst
Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO
Giesecke & Devrient GmbH
Prinzregentenstrasse 159
81677 München

Ralf Wintergerst ist Vorsitzender der Geschäftsführung von Giesecke+Devrient (G+D). Neben seinen Aufgaben als CEO ist er zuständig für die Zentralbereiche Informationssysteme, Konzernsicherheit, Compliance Management und Revision, Unternehmenskommunikation, Mergers & Acquisitions, Unternehmensstrategie sowie -entwicklung, Recht und Corporate Governance.

Wintergerst begann 1998 bei G+D als Direktor der internationalen Tochtergesellschaften des damaligen Unternehmensbereichs „Cards and Services“. Zwischen 1999 und 2005 hatte er verschiedene Führungspositionen in der Division Banknotenbearbeitungssysteme inne, bis er 2006 deren Leitung übernahm.

Seit 2013 war Wintergerst Mitglied der Geschäftsführung und leitete den Geschäftsbereich Banknote (heute Currency Technology). Im November 2016 wurde er zum Vorsitzenden der Geschäftsführung und CEO ernannt.

Darüber hinaus ist Wintergerst seit Mai 2017 Aufsichtsratsvorsitzender der secunet Security Networks AG.

    Dr. Peter Zattler

    stellv. Vorsitzender

    Mitglied der Geschäftsführung und CFO der Giesecke & Devrient GmbH, München                          

    Lebenslauf

    Dr. Peter Zattler
    Mitglied der Geschäftsführung und CFO
    Giesecke & Devrient GmbH
    Prinzregentenstraße 159
    81677 München

    Dr. Peter Zattler ist seit 1. Juli 2001 Mitglied der Geschäftsführung. Als Chief Financial Officer leitet er die Bereiche Controlling, Treasury, Rechnungswesen und Steuern. Zusätzlich übernahm Zattler im Januar 2006 als Arbeitsdirektor des Unternehmens den Bereich Personal.

    Von 1984 bis 1986 war Zattler bei Arthur Andersen in der Wirtschaftsprüfung tätig.

    Nach seiner Promotion an der Hochschule St. Gallen trat Zattler 1988 in den Daimler Benz Konzern ein, wo er unterschiedliche Führungspositionen innerhalb des Finanzbereichs übernahm. 1991 wechselte er zur debis AG, Berlin, und 1993 zur debitel GmbH & Co KG, Stuttgart.

    Von 1998 bis zu seinem Wechsel zu Giesecke+Devrient war Zattler CFO der MCC smart innerhalb der Mercedes Car Group.

    Weitere Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien:

    • Giesecke & Devrient International Finance S.A., Luxemburg
    • Veridos Matsoukis S.A., Athen/Griechenland

    Hans Wolfgang Kunz

    Mitglied der Geschäftsführung der Giesecke & Devrient GmbH, München
    CEO der Veridos GmbH, Berlin                                                                                                               

    Lebenslauf

    Hans Wolfgang Kunz
    Geschäftsführer der Veridos GmbH
    Mitglied der Geschäftsführung der Giesecke & Devrient GmbH
    Prinzregentenstraße 159
    81677 München

    Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre an der LMU in München war Herr Kunz ab 1979 als Assistent der Geschäftsleitung im Georg Westermann Verlag tätig.

    Herr Kunz wechselte 1982 zur Giesecke & Devrient GmbH, wo er zunächst verschiedene leitende Positionen im Vertrieb für Banknotenbearbeitungssysteme innehatte. Seit 1996 ist Herr Kunz Mitglied der Geschäftsführung der Giesecke & Devrient GmbH, wo er für die Unternehmensbereiche Banknotenbearbeitungssysteme (bis 2005) und Government Solutions (ab 2006 bis 2014) verantwortlich war. Seit 2015 ist Herr Kunz CEO der Tochtergesellschaft Veridos GmbH.

    Weitere Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien:

    • Giesecke & Devrient International Finance S.A., Luxemburg
    • Veridos Matsoukis S.A., Athen/Griechenland

    Dr. Elmar Legge

    Mitglied des Vorstands des RWTÜV e.V., Essen
    Mitglied des Vorstands der RWTÜV-Stiftung, Essen
    Mitglied des Vorstands der GREIF-Stiftung, Mülheim a.d. Ruhr

    Lebenslauf

    Dr. Elmar Legge
    Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
    RWTÜV e.V.
    Kronprinzenstraße 30
    45128 Essen

    Mitglied des Vorstands des RWTÜV e.V., Essen
    Mitglied des Vorstands der GREIF-Stiftung, Mülheim a.d. Ruhr
    Mitglied des Vorstands der RWTÜV-Stiftung, Essen

    Dr. Legge ist seit 1991 Vorstand der RWTÜV-Unternehmensgruppe. Neben seinen Aufgaben als CFO hat er von 2004 bis 2015 auch die Aufgabe als CFO der TÜV NORD AG, Hannover, wahrgenommen, an welcher der RWTÜV beteiligt ist.

    Seine berufliche Laufbahn begann Dr. Legge 1979 als wissenschaftlicher Assistent und Dozent am Institut für Produktions- und Investitionsforschung der Universität Göttingen.

    1982 wechselte Dr. Legge in die Papierindustrie zur Holzstoff AG-Unternehmensgruppe, Basel (CH). Als Prokurist verantwortete er Unternehmensplanung, Organisation und IT der deutschen Papierfabriken.

    1987 wechselte Dr. Legge als Mitglied des Direktoriums zur Hamburger Hafen- und Logistik AG (HHLA), Hamburg. Dabei verantwortete er die Bereiche Unternehmensplanung, Controlling und Organisation.

    Seit 1991 ist Dr. Legge für die RWTÜV-Unternehmensgruppe in Essen tätig.

    Weitere Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien:

      TÜV Thüringen e.V., Erfurt

      • VAI Van Ameyde International B.V., Rijswijk/Niederland
      • AHV VVAG, Essen
      • RWTÜV GmbH, Essen
      • CTC advanced GmbH, Saarbrücken
      • Cetecom GmbH, Essen

        Wolf-Rüdiger Moritz

        Corporate Vice President der Infineon Technologies AG, Neubiberg

        Lebenslauf

        Wolf-Rüdiger Moritz
        Corporate Vice President
        Infineon Technologies AG
        Am Campeon 1-15
        85579 Neubiberg

        Wolf-Rüdiger Moritz ist Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik. Er begann seine Karriere als Offizier der deutschen Luftwaffe. Während seiner militärischen Laufbahn war er in verschiedenen technischen Projekten tätig. Im Rahmen seiner Aufgaben war er mehrere Jahre für die Firma Hughes Aircraft in Fullerton Kalifornien tätig, um die Entwicklung und Einführung des Luftraumüberwachungssytems GEADGE zu begleiten.

        Von 1987-1999 arbeitete Herr Moritz beim Bundesnachrichtendienst (BND) in Leitender Position im Bereich der Fernmeldeaufklärung.

        1999 wechselte Herr Moritz als Leiter der Unternehmenssicherheit (CSO) zur Infineon Technologies AG. 2001 wurde er Vorstandsvorsitzender der Guardeonic Solutions AG, einer Tochterfirma von Infineon. 2004 übernahm er die Position Vice President Business Continuity in der Konzernzentrale der Infineon Technologies AG. In dieser Funktion berichtet er direkt an den Finanzvorstand. Weltweit ist Herr Moritz zuständig für Business Continuity Planungen und Krisenmanagement, Immobilien Strategie, IT- Sicherheit, Konzernsicherheit, Sustainability und Exportkontrolle.

        Seit 2006 bis 2016 war Herr Moritz als Gutachter in der Jury zum Deutschen IT- Sicherheitspreis tätig.

        Seit 01.01.2019 berät Herr Moritz den Vorstand der Infineon Technologies AG in den Themen nationale und internationale Cybersicherheitsstrategien und vertritt die Infineon Technologies AG im AK Cyber Security des ZVEI und in der Global Player Initiative des BKA.

        Weitere Mitgliedschaften in Aufsichtsräten/Kontrollgremien:

        • Cryptomathic LLC, Aarhus, Dänemark

        Prof. Dr. Günter Schäfer

        Universitätsprofessor, Ilmenau

        Lebenslauf

        Günter Schäfer
        Universitätsprofessor
        Technische Universität Ilmenau
        Helmholtzplatz 5
        98693 Ilmenau

        Günter Schäfer ist seit 2005 Universitätsprofessor für Informatik an der Technischen Universität Ilmenau und leitet dort das Fachgebiet Telematik/Rechnernetze. Neben seinen Aufgaben in Lehre und Forschung war er zwischen 2011 und 2017 Prodekan der Fakultät für Informatik und Automatisierung, Vorsitzender des Fakultätentag Informatik der Bundesrepublik Deutschland (2015-2017), Vertrauensdozent der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (2006-2016) und ist seit Juni 2017 Dekan seiner Fakultät sowie seit 2005 Mitglied des Ausschusses für Recht und Sicherheit des DFN-Vereins (Deutsches Forschungsnetz).

        Seine berufliche Laufbahn begann er am Institut für Telematik der Universität Karlsruhe (heute Karlsruher Institut für Technologie) als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Jahr 1994 nachdem er zuvor an der dortigen Fakultät für Informatik sein Diplom als Informatiker abgeschlossen hatte. Nach Abschluss seiner Promotion (1998) über das Thema „Effiziente Authentisierung und Schlüsselverwaltung in Hochleistungsnetzen“ wechselte er im Jahr 1999 an die Ecole National Supérieure des Télécommunications in Paris und arbeitete dort in Projekten zur Leistungsbewertung und -optimierung von UMTS-Zugangsnetzen sowie zur Netzsicherheit in Fest- und Mobilkommunikationsnetzen.

        Im Juli 2000 wechselte er an das Fachgebiet Kommunikationsnetze der Technischen Universität Berlin, arbeitete dort in Projekten zu Themen der Netzsicherheit und Mobilkommunikation.

        Preise und Auszeichnungen:

        • Thüringer Forschungspreis für Angewandte Forschung 2013
        • GI/ITG/VDE Communication Software Award 2013
        • Deutscher IT-Sicherheitspreis 2010 (3. Platz)
        • Klaus-Tschira-Preis für Verständliche Wissenschaft 1999