Verfahrensverzeichnis

Öffentliches Verfahrensverzeichnis der secunet Security Networks AG nach § 4e BDSG

Gemäß § 4g des BDSG hat der  Beauftragte für den Datenschutz die in den Punkten 1-8 dieses Dokumentes gemachten Angaben entsprechend § 4e Satz 1 BDSG jedermann auf Antrag in geeigneter Weise verfügbar zu machen. Dieser Verpflichtung kommen wir hier unmittelbar nach und verzichten damit auf den individuellen Antrag Ihrerseits.


Angaben zur verantwortlichen Stelle (§ 4e Satz 1 Nr. 1-3 BDSG)

1. Name der verantwortlichen Stelle

secunet Security Networks AG

Handelsregister: Amtsgericht Essen, HRB 13615

2. Vorstand

Vorstand: Dr. Rainer Baumgart (Vorsitzender), Axel Deininger, Thomas Pleines

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Ralf Wintergerst

Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung: Dr. Markus Müller

Datenschutzbeauftragter: Dr. Kay Rathke

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle

secunet Security Networks AG

Kurfürstenstraße 58

45138 Essen

Tel. +49 (0) 201 5454-0


Angaben zu den Verfahren automatisierter Verarbeitung (§ 4e Satz 1 Nr. 4-9 BDSG)

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

secunet Security Networks AG ist einer der führenden deutschen Anbieter für anspruchsvolle IT-Sicherheit. Im engen Dialog mit seinen Kunden – Unternehmen, Behörden und internationalen Organisationen – entwickelt secunet leistungsfähige Produkte und fortschrittliche IT-Sicherheitslösungen. Bei secunet konzentrieren sich mehr als 350 Experten auf Themen wie Kryptographie (SINA), E-Government, Business Security und Automotive Security.

Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung von personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke.

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

  • Mitarbeiter- und unternehmensinterne Daten zur Erfüllung der unter Nr.4 genannten Zwecke
  • Personaldaten im Rahmen der Verwaltung und Entwicklung
  • Kunden- und Lieferantendaten im Rahmen der Vertragserfüllung
  • Adressdaten von Aktionären, Interessenten, Pressevertretern und sonstigen mit dem Unternehmen verbundenen Personen

 

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

  • Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften
  • Externe Stellen und unternehmensinterne Fachabteilungen zur Erfüllung der unter Nr. 4 genannten Zwecke erforderlich sind
  • Externe Auftragnehmer entsprechend § 11 BDSG

7. Regelfristen für die Löschung der Daten

Nach Ablauf der vom Gesetzgeber oder Aufsichtsbehörden erlassenen Aufbewahrungspflichten und -fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt werden, werden sie gelöscht, wenn die unter Nr. 4 genannten Zwecke wegfallen.

8. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

Zur Abwicklung von Vorgängen im Rahmen des Geschäftszweckes werden Daten gemäß den o. a. internationalen Richtlinien an Behörden, Kunden und Lieferanten in verschiedenen Ländern übermittelt.

 

secunet Security Networks AG
Datenschutzbeauftragter