Datenschutzerklärung der secunet Security Networks AG

Für die secunet Security Networks AG als einer der führenden deutschen Anbieter für anspruchsvolle IT-Sicherheit haben Datensicherheit und Datenschutz oberste Priorität. Dieser Anspruch bezieht sich auf alle Kunden, Lieferanten sowie Mitarbeiter und gilt für sämtliche Arbeitsbereiche und -prozesse.

Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze ist:


     secunet Security Networks AG   

     Kurfürstenstraße 58

     45138 Essen

     Vorstand: Dr. Rainer Baumgart (Vorsitzender), Axel Deininger, Thomas Pleines

     Tel.: +49 (0) 201 5454-0

     Fax: +49 (0) 2015454-100

     E-Mail: info(at)secunet.com

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der secunet Security Networks AG. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen in dieser Datenschutzerklärung erläutern, wie wir Ihre Privatsphäre schützen, wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten über diese Webseite mit uns teilen.

Den Datenschutzbeauftragten der secunet Security Networks AG erreichen Sie unter:

     Herr Dr. Kay Rathke

     secunet Security Networks AG

     Kurfürstenstraße 58                                                                           

     45138 Essen

     E-Mail: datenschutz(at)secunet.com

 

Personenbezogene Daten

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Vor- und Nachname, Anrede, Unternehmen, Funktion, Tätigkeit, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Kundennummer, Auftragsnummer, Rechnungsdaten, Benutzernamen oder IP-Adresse) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Sensible Daten wie Informationen zur Gesundheit, politische Meinungen, Religions- oder Gewerkschaftszugehörigkeit oder andere werden über unsere Webseite nicht erhoben.

Die verwendeten Begrifflichkeiten wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“ entsprechen den Definitionen des Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Demnach fallen unter den Begriff der personenbezogenen Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann.

Personenbezogene Daten Minderjähriger

Unsere Webseite richtet sich nicht an Minderjährige. Personenbezogene Daten von Minderjährigen werden nur dann erhoben, wenn diese bei uns ein Praktikum/eine Ausbildung absolvieren und zu diesem Zweck unsere Kommunikationskanäle nutzen.

Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Zu den im Rahmen des Onlineangebotes der secunet verarbeiteten personenbezogenen Daten der Betroffenen gehören Bestandsdaten (beispielsweise Namen und Adressen von Kunden), Nutzungsdaten (beispielsweise das Interesse an unseren Produkten und Dienstleistungen), Stammdaten von Bewerbern im Rahmen der Onlinebewerbung (beispielsweise persönliche Angaben und Angaben zum beruflichen und schulischen Werdegang) und Inhaltsdaten (beispielsweise Eingaben im Kontaktformular).

Zu den Kategorien von der Datenverarbeitung betroffener Personen gehören unsere Geschäftspartner, Kunden, Interessenten und sonstige Besucher unseres Onlineangebotes.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Das bedeutet, Ihre Daten werden nur beim Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis verarbeitet. Die Datenverarbeitung erfolgt insbesondere zur Erbringung unserer vertraglichen Leistungen, beim Vorliegen einer Einwilligung, als auch aufgrund unserer berechtigten Interessen (beispielsweise das Interesse an der Analyse, Optimierung und Sicherheit unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO).

Die Rechtsgrundlage der Einwilligungen sind Art. 6 Abs. 1lit. a. und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO.

Zwecke der Datenverarbeitung

Wir erheben, verarbeiten und verwenden Ihre personenbezogenen Daten je nach Art Ihrer Interaktion mit unserer Website für die folgenden Zwecke: Wir beantworten gegebenenfalls Ihre Anfragen zu Zwecken des Kundenbeziehungsmanagements, schicken Ihnen nach entsprechender Anmeldung unseren Newsletter, das Kundenmagazin und die Finanz- und Pressenachrichten zu, oder optimieren unsere Website. Bei Kontaktanfragen erheben wir folgende Daten von Ihnen: Name, Organisation, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und den Inhalt der Nachricht. Bei der Anmeldung zum Newsletter erheben wir folgende Daten von Ihnen: Anrede, Vor- und Nachnahme, E-Mail-Adresse und Firmenname. Bei der Anmeldung zum Kundenmagazin erheben wir folgende Daten von Ihnen: Anrede, Titel, Vor- und Nachname, Organisation, Funktion, Postanschrift. Für den Versand von Pressenachrichten erheben wir folgende Daten von Ihnen: Anrede, Titel, Vor- und Nachname, Organisation/Medium, E-Mail-Adresse, Postanschrift, Telefonnummer, Faxnummer. Für den Versand von Finanznachrichten erheben wir folgende Daten von Ihnen: Anrede, Vor- und Nachname, Organisation/Medium, E-Mail-Adresse. Für den postalischen Versand von Geschäftsberichten erheben wir folgende Daten von Ihnen: Anrede, Vor- und Nachname, Organisation/Medium, Funktion, Postanschrift, Postanschrift, Telefonnummer, Faxnummer. Die Datenerhebung und Verarbeitung sind durch die reduzierte Auswahl von Pflichtfeldern auf das für die Verarbeitung notwendige Maß beschränkt. Wenn Sie sich für eine Veranstaltung anmelden, sammeln wir Informationen, die für Ihre Teilnahme an solchen Veranstaltungen sowie für deren Organisation erforderlich sind. Wenn Sie sich für die Nutzung des SINA-Kundenportals registrieren, sammeln wir Informationen, die für Ihre Registrierung, die interne Prüfung und Freigabe sowie die Nutzung erforderlich sind. Zu diesem Zweck erheben wir folgende Daten: Anrede, Vor- und Nachname, Organisation/Medium, E-Mail-Adresse, gewünschter Benutzername, Postanschrift, Telefonnummer, Faxnummer. Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Onlinebewerbung freiwillig zur Verfügung stellen. Darüber hinaus übermittelt Ihr Browser Ihre IP-Adresse automatisch, wenn Sie unsere Website besuchen.

Die Daten werden für diese Zwecke beziehungsweise wie laut geltendem Recht vorgeschrieben gespeichert und anschließend wieder gelöscht. Die Datenerhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zweckgebunden zur Durchführung der Geschäftszwecke der secunet, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.

Weitergabe personenbezogener Daten

Eine Weitergabe erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben die Daten an Dritte nur dann weiter, wenn dies z.B. auf Grundlage des Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO für Vertragszwecke erforderlich ist oder auf Grundlage berechtigter Interessen der gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an wirtschaftlichem und effektivem Betrieb unserer Gesellschaft.

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass Sie einer solchen Weitergabe zugestimmt haben oder diese laut geltendem Recht zulässig ist, beispielsweise wenn dies für die Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrages erforderlich ist. Wenn Sie eine Anfrage stellen, die sich auf eine Tochtergesellschaft der secunet bezieht, kann die Weitergabe dieser Anfrage zusammen mit den für eine Beantwortung der Anfrage erforderlichen Informationen an die entsprechende Konzerngesellschaft erfolgen. Die Tochtergesellschaften befinden sich innerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums.

Sofern wir Subunternehmer einsetzen, um unsere Leistungen bereitzustellen, ergreifen wir geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

Für den Versand der secuview Print sowie der Newsletter arbeiten wir mit Anbietern zusammen (Marketing-Dienstleister), die geeignete Maßnahmen für den Schutz der personenbezogenen Daten gewährleisten.

Sofern eine Übermittlung in Drittstaaten erfolgt, findet sie ausschließlich aufgrund eines angemessenen Datenschutzniveaus, einer Einwilligung der Betroffenen oder einer gesetzlichen Erlaubnis statt.

Einsatz von Cookies

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden.

Auf dieser Website werden mit Technologien der etracker GmbH (www.etracker.com), mit Sitz in Deutschland, Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung. Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Optimierung unseres Online-Angebotes und unseres Webauftritts. Zum Schutz der Privatsphäre werden bei etracker Daten wie die IP-Adresse, Anmelde- oder Gerätekennungen frühestmöglich pseudonymisiert, so dass ein Bezug zu einer bestimmten Person nicht mehr herstellbar ist. Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten von etracker oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie können der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, soweit sie personenbezogen erfolgt: Cookies deaktivieren

Es kommen keine weiteren Analysetools zum Einsatz.

Sicherheitsmaßnahmen

Die secunet Security Networks AG gewährleistet durch umfangreiche technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen (TOMs), dass Ihre uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten nicht durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung beeinträchtigt werden oder unbefugten Dritten bekannt werden. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend dem Stand der Technologie fortlaufend verbessert und angepasst.

Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und unserem Server.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (beispielsweise bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Ihre Rechte als Betroffener

Im Rahmen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen auch bestimmte Rechte zu. Genaueres ergibt sich aus den entsprechenden Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung. Zur Anwendung Ihrer Rechte wenden Sie sich jederzeit an:

datenschutz(at)secunet.com

Recht auf Auskunft und Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns darüber Auskunft zu erhalten (Art. 15 DSGVO), welche von Ihren personenbezogenen Daten wir verarbeiten. Sofern diese Informationen nicht mehr stimmen sollten, können Sie von uns die Berichtigung der Daten verlangen, bei unvollständigen Angaben deren Ergänzung. Sofern wir Ihre Daten an Dritte weitergegeben haben, informieren wir die entsprechenden Dritten bei entsprechender Rechtslage.

Recht auf Vergessenwerden (Löschung)

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogener Daten zu verlangen (Art.15 DSGVO). Gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, als wir sie für die Zwecke der jeweiligen Verarbeitung benötigen. Sofern die Daten nicht mehr zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten benötigt werden, werden sie von uns regelmäßig gelöscht, außer, Ihre befristete Aufbewahrung ist weiter notwendig.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Aus einem der folgenden Gründe können Sie von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, bis wir die Gelegenheit hatten, uns von der Richtigkeit der Daten zu überzeugen;

  • Wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet werden, Sie aber anstelle der Löschung lediglich die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

  • Wenn wir die personenbezogenen Daten zwar nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung benötigen, Sie diese aber noch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen;

  • Wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob Ihre berechtigen Interessen gegenüber unseren überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns zur Verarbeitung gegeben haben, auf Anfrage in einem übertragbaren und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Recht auf Widerspruch 

In den Fällen, in denen Ihre personenbezogenen Daten für Werbemaßnahmen verwendet werden, können Sie jederzeit gegen diese Form der Verarbeitung Widerspruch einlegen. Wir werden dann Ihre personenbezogenen Daten nicht länger für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte adressiert werden an: datenschutz(at)secunet.com.

Sofern die Verarbeitung im öffentlichen Interesse oder auf Grundlage einer Interessenabwägung erfolgt, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Bei erfolgtem Widerspruch werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung Ihrer Daten nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder weil Ihre personenbezogenen Daten der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen. Der Widerspruch steht der Rechtmäßigkeit der bis zum Widerspruch erfolgten Verarbeitung nicht entgegen.

Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung 

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir versuchen, Ihre Anfragen und Ansprüche immer schnellstmöglich zu bearbeiten, um Ihre Rechte entsprechend zu wahren. Sofern Sie dennoch nicht mit unseren Antworten und Reaktionen zufrieden sind oder der Ansicht sind, dass wir gegen geltendes Datenschutzrecht verstoßen, steht es Ihnen frei, sowohl bei unserem Datenschutzbeauftragten als auch bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

      Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

      Kavalleriestr. 2 – 4

      40213 Düsseldorf

 

Links zu anderen Websites

Die Website der secunet Security Networks AG kann Links zu anderen Websites enthalten. Wir sehen uns weder für die Datenschutz-Bestimmungen noch den Inhalt der externen Websites verantwortlich.

Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen der Dienste sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Die Nutzer werden gebeten sich regelmäßig über den Inhalt der Datenschutzerklärung zu informieren.

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der secunet Security Networks AG macht die nach BDSG erforderlichen Angaben zur Datenverarbeitung im öffentlichen Verfahrensverzeichnis für jedermann zugänglich.

Datum des Inkrafttretens: 18.05.2018


https://www.secunet.com/